VG-Wort Pixel

Saudi-Arabien 8000 Jahre: Kamel-Skulpturen wohl älter als Stonehenge und die Pyramiden

2018 entdeckten Archäologen in der nordwestlichen Provinz Al-Jawf in Saudi Arabien die Kamelskulpturen
2018 entdeckten Archäologen in der nordwestlichen Provinz Al-Jawf in Saudi Arabien die Kamelskulpturen
© Fayez Nureldine / AFP
In der Provinz Al-Jawf in Saudi-Arabien wurden vor wenigen Jahren mehrere Kamelskulpturen entdeckt, deren Alter zuerst auf ca. 2000 Jahre geschätzt wurde. Neue Forschungsergebnisse zeigen: Sie sind viel älter. 

In der Provinz Al-Jawf im Nordwesten Saudi-Arabiens haben Archäologen im Jahr 2018 Kamelskulpturen aus Stein an einem Felsen entdeckt. Aufgrund von fehlenden organischen Stoffen konnten die Wissenschaftler zu diesem Zeitpunkt das Alter der Figuren nicht bestimmen. Sie wurden daher so alt geschätzt wie ähnliche Reliefs in der Nähe des Fundortes. Die damalige Schätzung lag bei circa 2000 Jahren. Eine neue Studie zeigt, dass die Kamelskulpturen jedoch viel älter sind als bisher angenommen.  

Älter als Stonehenge und die Pyramiden von Gizeh

Ein Team europäischer Forscher untersuchte mit modernen Messinstrumenten die Erosionsmuster des Gesteins, vorhandene Werkzeugspuren und in der Nähe ausgegrabene Tierknochen. Sie konnten somit das genauere Alter der Steingebilde bestimmen. In der von den Wissenschaftlern veröffentlichten Studie im "Journal of Archaeological Science" heißt es, dass die Kamelskulpturen rund 7000 bis 8000 Jahre alt sein sollen. Somit sind sie älter als Stonehenge, welches in England in der Bronzezeit vor ca. 4000 Jahren erbaut wurde. Auch die Pyramiden von Gizeh, welche in Ägypten beheimatet sind und zu den sieben Weltwundern der Antike gehören, sind mit 4500 Jahren deutlich jünger. 

Bei den Untersuchungen machten die Wissenschaftler mehrere Fotos zu verschiedenen Tageszeiten, mit anderer Lichteinstrahlung und aus verschiedenen Perspektiven. Heraus fanden sie dabei, dass es sich nicht nur um eine Skulptur, sondern um insgesamt sieben Kamelfiguren handeln muss. Durch die jahrelangen Witterungseinflüsse seien diese mit bloßen Auge nicht mehr zu erkennen.

Zweck der Skulpturen

Der Bau jeder einzelnen Kamelskulptur muss anhand der Größe ca. 15 Tage gedauert haben. Die Mühen, die sich die Siedler beim Bau der Skulpturen gemacht haben, zeigen, wie wichtig Kamele für die damals dort lebenden Menschen gewesen sein müssen. Ob sie zu einem religiösen oder zeremoniellen Zweck dort eingemeißelt wurden, ist nicht bekannt. 

Quelle:  "Journal of Archaeological Science"

ky

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker