HOME

Neues Leben: Als Peter kämpfte sie für die Alliierten im Weltkrieg - mit 87 wurde sie zur Frau

Patricia Davies hat jahrzehntelang als Mann gelebt. Bis sie einen Entschluss gefasst hat und eine ihr Leben als Frau begann: Mit 87 Jahren.

Patricia Davies aus England ist 90 Jahre alt, von 1945 bis 1948 hat sie der britischen Armee gedient, in Indien, Ostafrika und Palästina. Damals hieß Patricia allerdings noch Peter. Die Veteranin brauchte fast ihr ganzes Leben, um ihr "Dasein als Lüge", wie sie es selbst nennt, zu beenden. Mit 87 Jahren hat sie beschlossen, mit dem Versteckspiel Schluss zu machen und fortan als Frau zu leben. Das Gefühl, im falschen Körper zu stecken, habe Davies schon im Alter von drei Jahren gehabt, erzählt sie der britischen Agentur Caters. Doch die Jahre vergingen. "In der Armee konnte ich es nicht zur Schau stellen. Ich wäre als homosexuell abgestempelt worden und das hätte für mich im Gefängnis geendet." Auch vor einer Elektro-Schock-Therapie habe sie sich gefürchtet.


Im Alter von 21 Jahren hat Patricia als Peter dann geheiratet: Eine Frau, die Ehe hielt stolze 63 Jahre. 1987 fasste Peter Mut und öffnete sich seiner Ehefrau - und sie akzeptierte es, kaufte sogar Schmuck und Kleider für ihren Mann. Heimlich trug Peter die Geschenke.

Patricia Davies nennt ihr altes Leben eine Lüge

Nach dem Tod ihrer Frau vor sechs Jahren beschloss Davies dann, ein neues Leben zu beginnen: als Frau. Sie hat Ärzte besucht und begonnen, weibliche Hormone zu nehmen.

Langsam begann sie auch, ihren Nachbarn von ihrem Geheimnis zu erzählen: "Jeder sagte 'Mach dir keine Sorgen, solange du glücklich bist'." Glücklich ist Patricia Davies jetzt: "Es ist ein Neustart. Das Beste ist, dass ich als Frau akzeptiert werde. Das wollte ich mein ganzes Leben lang haben."

Jetzt hofft die 90-Jährige, dass sie ihr neues Leben noch lange genießen kann. Eine Tante von ihr ist 104 Jahre alt geworden. Sie hofft, die gleichen Gene zu haben.


Themen in diesem Artikel