HOME
Anja Karliczek

Forderungen an Karliczek

Millionenstreit um Batteriefabrik in Ulm geht weiter

Ulm - Mehr als drei Wochen nach der Entscheidung der Bundesregierung für Münster als Standort einer Forschungsfabrik für Batteriezellen gehen die Debatten darum weiter.

NPD-Unterstützer

Karlsruhe muss entscheiden

Kein Staatsgeld für den Staatsfeind NPD?

Pionierpanzer der Bundeswehr

Wehrbeauftragter fordert Kramp-Karrenbauer zu schnellen Entscheidungen auf

Ursula von der Leyen blickt skeptisch vor EU-Symbol - scheitern ihre Ambitionen an der SPD?

Stellvertreter-Zoff

Bei von der Leyen traut sich die SPD, was sie sich in der Groko nicht traut - und steht im Abseits

Winkler

Kritik an Nominierung

Winkler: SPD in Sackgasse wegen Ablehnung von der Leyens

Glyphosat

Landwirtschaftsministerin

Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022

Otto Schily

EU-Kommissionspräsidentschaft

Schily kritisiert SPD-Vorbehalte gegen von der Leyen

Klöckner: Aufforstung kostet laut Experten um 500 Millionen

Bericht: Rekordhoch bei Verdachtsfällen auf Geldwäsche

Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

Schreiben des Parteivorstands

Warum die AfD schon lange befürchten muss, von Rechtsextremen "unterwandert" zu werden

Leonard Bernstein

US-amerikanische Komponist

Leonard Bernstein komponierte meist nachts

Ursula von der Leyen

Ärger in der Koalition wegen von der Leyens Nominierung für EU-Posten

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht im Bundestag

Globuli-Diskussion

Verbeugung vor Zauberei: Lauterbach will Kassen verbieten, für Homöopathie zu zahlen

SPD-Fraktionsvize gegen Kostenerstattung für Homöopathie

Investor

Windhorst steigt ein

Millionendeal: Hertha BSC will in Bundesligateam investieren

Schaulaufen

U21-EM als Bühne

Wechselspekulationen rund um die deutschen Stars

"Wir klagen nicht. Wir kämpfen" steht auf dem T-Shirt eines Teilnehmers einer Neonazi-Demonstration 2018 in Berlin

Rechtsextreme Netzwerke

Mordfall Lübcke: Experten sehen erhöhte Gefahr durch Neonazi-Terror

Thorsten Schäfer-Gümbel geht die Grünen an
Meinung

Umstrittenes Interview

Schluss mit dem Geschwätz, ran an die Probleme, Herr Schäfer-Gümbel!

Von Dieter Hoß
Mieten sind in vielen Städten ein brisantes Thema

SPD-Spitze spricht sich für bundesweiten Mietendeckel aus

Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel

GroKo in der Krise

SPD-Chef Schäfer-Gümbel wirft Grünen Populismus vor – und vergleicht sie mit der AfD

CDU will eigene Influencer bei Youtube etablieren

Digitalisierung

Verein cnetz sollte CDU-nahe Youtuber etablieren - jetzt verliert er die Gemeinnützigkeit

Gegendemonstranten am Samstag in Berlin

Giffey appelliert im Kampf gegen Antisemitismus an Zivilgesellschaft

SPD-Chefin Andrea Nahles

Thierse warnt SPD vor Selbstzerstörung

Braunkohletagebau in Nordrhein-Westfalen

VW-Chef: Kohleausstieg kommt viel zu spät

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(