HOME

Retro-Reisen: Als Bahnfahren ein luxuriöses Vergnügen war

Kofferträger in Uniform, die Damen tragen noch Hut, und der Schaffner serviert den Morgentee im Schlafwagen mit einem Lächeln: So bequem reisten Briten und Amerikaner in den 1930er Jahren mit der Bahn - ein Blick zurück in Bildern.

London, Midland and Scottish Railway

Let's party: So feierten Passagiere an Bord der London, Midland and Scottish Railway im Jahre 1935 Weihnachten.

Die Jahre vor dem zweiten Weltkrieg gelten als das goldene Zeitalter des Bahnfahrens in Großbritannien. Noch gab es keine reprivatisierte und kaputtgesparte British Rail, sondern viele kleine Eisenbahngesellschaften, die zum Teil ihre eigenen Bahnhöfe in London unterhielten und durch Service punkteten.

In unserer Fotostrecke zeigen wir alte Schwarz-Weiß-Fotos aus Archiven, die das Kapitel des Reisens dokumentieren und am Ende auch einige Bilder mit dem Inneren der Züge in Nordamerika.

Damals gab es noch kein "Bordbistro" mit Stehplätzen, Kaffee in Pappbechern und keine Hochgeschwindigkeitszüge - und vielleicht auch weniger Verspätungen.

Lesen Sie auch:


tib
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity