HOME

Emirates: Erster A380 fliegt regelmäßig nach New York

Die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft erhält am 28. Juli den ersten von 58 bestellen Airbus A380. Ab August kommt der Superjumbo auf der Strecke zwischen Dubai und New York zum Einsatz.

Auf dem Flug zum New Yorker Flughafen JFK werden die Passagiere erstmalig mit dem Emirates A380 fliegen können und die einzigartige Innenausstattung erleben. Der 14-stündige Emirates-Flug ist der erste Linienflug des größten Verkehrsflugzeuges der Welt nach Amerika.

Am 1. August startet der Emirates Airbus A380 (EK3801) um 11 Uhr in Dubai und erreicht JFK um 16:45 Uhr. Der Rückflug (EK3802) verlässt um 21 Uhr New York mit Ankunft in Dubai am nächsten Tag um 17:45 Uhr Ortszeit. Nach dem 3. August wird einer der zwei täglichen Flüge von Dubai nach New York mit dem Airbus A380 durchgeführt.

Mit GP7200 Triebwerken von Engine Alliance ist der Emirates Airbus A380 in der Lage, bis zu 15.000 Kilometer bei voller Beladung zurückzulegen. Der sparsame Kerosinverbrauch liegt mit 3,1 Litern pro 100 Passagierkilometer.

Die Superjumbos werden mit einer Drei-Klassen-Konfiguration für die Langstrecke mit jeweils 489 Sitzplätzen (14 Sitze in der First, 76 Sitze in der Business Class und 399 in der Economy Class) ausgestattet. Singapore Airlines, der Erstkunde für die A380, fliegt mit vier ausgelieferten Exemplaren bereits von Singapur nach Sydney, Tokio und London und bietet 471 Passagieren Platz (12 Sitze in der First, 60 Sitze in der Business Class und 399 in der Economy Class).

Großkunde Emirates wird bis März 2009 fünf von 58 bestellten A380 erhalten. Nach Angaben der Fluggesellschaft werden die Flüsterjumbos auf den Routen zwischen Dubai und New York, Dubai und London-Heathrow sowie auf der Strecke zwischen Dubai und Sydney beziehungsweise Auckland eingesetzt werden. In Kürze veröffentlicht Emirates die Flugpläne für die ersten A380-Flüge.

tib

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity