HOME

Spektakuläres Zeitraffer-Video: In drei Minuten durch New York

Reichen wenige Minuten für einen Eindruck von New York? Sie reichen - zumindest, wenn man sich an Geoff Tompkinson hält. Denn mit seinen Zeitraffern ist der Fotograf ganz nah am Puls der Metropole.

Ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge in acht Sekunden - die Bilder-Tour durch den Central Park dauert nicht viel länger. Und doch lassen die kurzen Ausschnitte New York für einen Augenblick lebenig werden. Fotograf Geoff Tompkinson hat in seinem Video "Moving through New York" auf der Videoplattform Vimeo die Stadt in bewegten Zeitraffern festgehalten. Das Ergebnis: Ein sehenswerter dreiminütiger Clip, der die Zuschauer zu den schönsten Plätzen der Metropole führt.

Mit dieser besonderen Art der Städtetour kennt sich Tompkinson aus: Seit mehr als 30 Jahren reist er als Fotograf für Magazine und Unternehmen um die Welt. Mit der digitalen Zeitraffer-Fotografie beschäftigt er sich seit 2001. Die Motivation für seine Arbeit? "Ich habe immer versucht das zu fotografieren, was ich selbst spannend finde", sagt der Brite in einem Interview mit der Onlineseite des "Independet". "Wenn ich das nicht tun würde, würde ich schnell eines kreativen Todes sterben."

Zahlreiche Großstädte hat der 57-Jährige bereits fotografisch in Szene gesetzt, darunter auch Chicago, Istanbul und St. Petersburg. Einen Einblick in den Umfang seiner Arbeit liefert der Clip "56 Day to Night Transitions". Darin zeigt er Abenddämmerungen an 56 Orten dieser Erde. Bei den einzelnen Sequenzen handelt es sich um eine Auswahl von Zeitraffern, die er und seine Frau Liz in den vergangenen zehn Jahren aufgenommen haben. Ein beeindruckendes Werk mit zauberhaften Eindrücken von entfernten Winkeln dieser Welt.

Linda Richter
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity