HOME

Zeitraffer "Above Los Angeles": Über der Stadt der Engel schweben

Kontraste zwischen Lichtermeer und nächtlichem Malibu. Ein Fotograf hat in Los Angeles hohe Standpunkte aufgesucht und Zeitraffer-Sequenzen eingefangen. So haben Sie die Stadt noch nie gesehen.

Von Till Bartels

Durch eine der größten Städte der Welt in knapp vier Minuten: In diesem Video erleben wir den Wechsel zwischen Tag und Nacht in nur wenigen Sekunden. Der Fotograf Chris Pritchard hat seine Liebeserklärung an Los Angeles in einen packenden Zeitraffer verpackt.

Mit Stativ und Kamera hat er stundenlang auf Hubschrauberlandeplätzen ausgeharrt, auf markanten Aussichtspunkten und auf dem Hügel oberhalb des Griffith Observatory. So sehen wir nicht nur das Wolkenspiel von Wind und Wetter, sondern auch wie der Schatten der Sonne von hinten über den Hollywood-Schriftzug wandert und immer wieder die Myriaden von Autoscheinwerfern, die auf den Freeways durch die Dämmerung gleiten.

Die Stadtautobahnen sind die Arterien von LA. Wie Blut pulsieren die Lichter unaufhörlich durch die Adern der Zwölf- Millionen-Metropole, flackern golden in der hereinbrechenden Nacht. Später am Meer in Santa Monica huschen die Landescheinwerfer der Flugzeuge vom internationalen Flughafen LAX durchs Bild, die im Zeitraffertempo wie Glühwürmchen wirken.

Der Überflieger Pritchard beschließt seinen Kurzfilm "Above LA" über die Stadt der Engel, wie die Metropole auch genannt wird, mit einem Zitat des französischen Schriftsteller René Daumal: "What is above knows what is below, but what is below does not know what is above."

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity