VG-Wort Pixel

Atemberaubender Zeitraffer Kalifornien zeigt sich von seiner natürlichen Seite

Joggende Fitnessfanatiker und braungebrannte Schönheiten - Kalifornien ist viel mehr als Sehen und Gesehen werden. Das beweist Fotograf Hal Bergman in einem überwältigenden Zeitraffer.
Von Ulrike Drevenstedt

Verlassene Wüsten, üppige Wälder, malerische Küsten und hektische Millionenstädte: Kalifornien bezaubert mit einer schier endlosen Vielseitigkeit. Der US-amerikanische Fotograf Hal Bergman hält diese Schönheit in einem vierminütigen Zeitraffer fest. Mehr als vier Jahre lang fotografierte und filmte er den drittgrößten und bevölkerungsreichsten US-Staat und fand neben den Metropolen an der Küste auch ruhige, sogar scheinbar verlassene Orte, wie am Lake Tahoe, im Mono Lake South Tufa Reserve oder im Yosemite National Park.

Dort und an weiteren Orten schoss Bergman insgesamt 423 Clips, für die er sich bis zu zehn Stunden Zeit nahm, sie zu sichten und zu editieren. Dazu gebracht hat ihn, wie er auf der Videoplattform Vimeo schreibt, einfach die Liebe zu Kalifornien: "Ich bin hier geboren und habe die meiste Zeit meines Lebens hier verbracht".

Bei Vimeo zählt Bergmans Zeitraffer-Video aus Kalifornien zum "Staff Pick" – zu jenen Videos, die die Mitarbeiter als besonders erkoren haben. Die Netzgemeinde denkt ähnlich: Innerhalb einer Woche sahen sich mehr als eine halbe Million User den Timelapse an. Glück für alle Nutzer, denn der freiberufliche Fotograf Hal Bergman kam, wie er selbst sagt, nur zufällig dazu, Zeitraffer zu erstellen. Sein Nachbar in San Francisco brauchte technische Unterstützung. Seit 2010 hat Bergman etliche Stunden beim Filmen in Städten und in der Natur verbracht – dabei herausgekommen sind atemberaubende und verblüffende Zeitraffer-Aufnahmen.


Mehr zum Thema



Newsticker