VG-Wort Pixel

Clevere Urlaubsplanung Brückentage 2019: So verdoppeln Sie Ihren Jahresurlaub

Wer Vollzeit arbeitet, hat einen Urlaubsanspruch auf mindestens 24 Werktage. Doch wie holt man das Maximum aus diesem Anspruch heraus? Die Antwort: Wer Brückentage geschickt nutzt, kann seinen Urlaub verlängern. So nutzen sie die bundesweiten Brückentage 2019 am besten.


Brückentage zum Kombinieren
Die erste Gelegenheit bietet sich Ostern 2019. Karfreitag und Ostermontag machen aus acht Urlaubstagen 16 freie Tage. Der Tag der Arbeit fällt 2019 auf einen Mittwoch. Wer sich vier Tage Urlaub nimmt, kommt auf neun freie Tage. Übrigens: Wer die Osterfeiertage mit dem Tag der Arbeit kombiniert, macht aus zwölf Urlaubstagen ganze 23 freie Tage.


Lange Wochenenden durch Feiertage
Christi Himmelfahrt fällt auf einen Donnerstag. Wer einen Urlaubstag nimmt, kann sich über ein Vier-Tage-Wochenende freuen. Auch Pfingsten bietet eine gute Gelegenheit. Wer vier Tage Urlaub nimmt, kommt auf neun freie Tage. Der Tag der Deutschen Einheit ermöglicht 2019 ein langes Wochenende. Für einen Tag Urlaub gibt es vier freie Tage.


Das Jahr endet mit Brückentagen
Auch Weihnachten und der Jahreswechsel können 2019 effektiv genutzt werden. Wer sich vier Tage Urlaub nimmt, kommt insgesamt auf zwölf freie Tage. Wenn Sie 22 Tage Urlaub einreichen, können Sie also insgesamt 54 Tage freimachen. In diesem Sinne: Ran an die Urlaubsplanung!
Mehr
Wer bei der Urlaubsplanung aufpasst, kann aus zwölf Urlaubstagen ganz einfach 23 freie Tage machen. Unser Video zeigt, wie sie die bundesweiten Brückentage 2019 am besten nutzen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker