HOME

Hotelportale im Test: Viele Buchungsportale verteuern Zimmerpreise

Über Hotelportale sind die Zimmer teilweise teurer als auf der Homepage eines Hotels. Bei einem Test schnitten die Marktführer gut ab, sieben Portale bekamen beim Kundendienst ein "Mangelhaft".

Urlauber und Geschäftsreisende sollten genau wissen, über welches Hotelportal sie ihr nächstes Zimmer buchen. Sonst zahlen sie womöglich mehr als bei einer Direktbuchung über die Homepage des jeweiligen Hotels. Bis zu 67 Prozent höhere Preise für eine Nacht verlangten einige Zimmervermittler. Das ergab eine Untersuchung der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien, die in Kooperation mit dem TV-Sender "N24" durchgeführt wurde.

Bei den meisten der 540 Hotelrecherchen waren die Preise identisch, nur bei knapp einem Viertel waren die Portale günstiger. Doch nicht nur die Preisunterschiede sind bei Hotelportalen erheblich. Auch in puncto Verfügbarkeit und Service zeigt die Studie bei Hotelbuchungsportalen zahlreiche Schwächen.

Die Hälfte reagiert nicht auf E-Mail-Anfragen

Von den 17 Hotelportalen, die auf den Prüfstand kamen, schnitten die bekannten Marken HRS und Booking.com mit "gut" ab. Hier stimmen Preise, Angebotsbreite, Informationstiefe und Transparenz. Anders das Ergebnis bei den Testverlieren, den Portalen Hotel Club und Vivastay. Beide haben ein "Mangelhaft" bekommen. Hier kritisieren die Tester, dass sie keine Unterkünfte in größeren deutschen Städten finden konnten. Bei Hoteltopia war nur ein Drittel der Trefferliste tatsächlich buchbar bei Vivastay sogar nur jedes fünfte Haus.

Doch nicht nur die Angebotsbreite und der Preis sind entscheidend. Bei der Kategorie Kundendienst zeigten fast alle Anbieter Schwächen. "Von den insgesamt 170 E-Mail-Anfragen wurden 79 gar nicht beantwortet. Doch auch dort, wo es Antworten gab, waren diese nicht unbedingt immer zielführend", so das Urteil der Tester.

Große Unterschiede im Callcenter

In keinem guten Licht standen ebenfalls die Callcenter, die eher durch lange Wartzeiten und nicht immer freundliche Mitarbeiter auffielen. Rühmliche Ausnahme auch hier: Das Hotline-Team von Booking.com rief bei mehreren Hotels im Ausland an, um besondere Anfragen der Tester zu klären. Sieben von insgesamt 17 Anbietern schnittenbeim Kundendienst mit "mangelhaft" ab.

Wem bei einer Hotelbuchung ein transparentes Portal mit großer Auswahl, guten Preisen und Einfachheit bei der Reservierung wichtig ist, hat in dem Gesamttestsieger HRS den besten Anbieter. Im Mittelfeld rangieren dagegen hotels.de, Opodo, Hotels.com, ehotel.com und Expedia.

tib
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.