HOME

Hoteliers berichten: Diese Dinge werden in Luxus-Hotels am häufigsten geklaut

In Vier- und Fünf-Sterne-Hotels haben viele Gäste offenbar keine Hemmungen, Teile des Inventars mitgehen zu lassen. Eine Umfrage unter Hoteliers zeigt, was am häufigsten geklaut wird.

Hotel-Diebesgut Nummer eins: 78 Prozent der befragten Hoteliers berichten, bei ihnen seien schon Handtücher entwendet worden.

Hotel-Diebesgut Nummer eins: 78 Prozent der befragten Hoteliers berichten, bei ihnen seien schon Handtücher entwendet worden.

Je edler das Hotel, desto mehr soll sich der Gast wie ein König fühlen. Manche Hotelgäste reizen diese Gastfreundschaft aber offenbar weit über das normale Maß hinaus. Sie führen sich eher auf, wie die Könige aus längst vergangenen Zeiten - und nehmen sich einfach, was ihnen gefällt.

Diebstahl durch Hotelgäste ist einer Umfrage zufolge in Luxus-Hotels weit verbreitet. Das Hotel-Portal "Wellness Heaven" befragte 1026 Hoteliers von Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, was bei ihnen am häufigsten geklaut wird. Von geklauten Handtüchern oder Bademänteln wusste fast jeder Hotelier zu berichten (siehe Fotostrecke). Doch bei diesen "Klassikern" bleibt es nicht. Auch jede Menge andere Dinge, sind vor diebischen Hotelgästen nicht sicher. 


Die Dreistigkeit kennt dabei offensichtlich keine Grenzen. Selbst Badarmaturen nehmen sich Hoteldiebe vor. Einige Hoteliers berichten von abgeschraubten Duschköpfen, Toilettensitzen und Abflussrohren. In einem Berliner Hotel wurde gar ein ganzes Waschbecken abmontiert.

In England steckte ein Gast die Zimmernummer als Andenken ein. In Frankreich versuchte ein Hotelgast einen ausgestopften Wildschweinkopf mitgehen zu lassen. Und ein italienischer Hotelier berichtet, wie drei Männer im Overall ein Piano herausschleppten, dass nie wieder aufgetaucht sei.

Ein anderes Hotel bekam es gar mit einem Serientäter zu tun: Ein Stammgast ließ über Monate im Hotelrestaurant immer wieder Teller, Tassen, Besteck und Gläser mitgehen - bis er ein komplettes Speiseservice seines Lieblingshotels beisammen hatte. 

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity