HOME

Neue Spa-Lounge im Flughafen: Splitternackt im Sicherheitsbereich

Eine neue Wohlfühl-Oase inmitten eines quirligen Flughafens: Beim Umsteigen in Helsinki können Fluggäste ihre Wartezeit im weltweit größten Terminal-Spa entspannt verbringen. Zutritt haben auch Passagiere der Economy Class.

Von Andreas Spaeth

Lange Flüge sind anstrengend. Verspätungen an großen Flughäfen können noch nervenaufreibender sein. Vorteile bieten kleinere Verkehrsdrehscheiben wie Helsinki. Am dortigen Flughafen Vantaa gibt es seit kurzem einen Grund, den Weiterflug zu verschieben und am Flughafen eine längere Pause einzulegen: Als Teil einer Terminal-Erweiterung eröffnete das 600 Quadratmeter große Via Spa.

Besonders beliebt ist unsere Jetlag-Massage für Nacken und Kopfhaut.

Bis zu hundert Gäste können sich in der Ruhezone von den Strapazen eines Langstreckenfluges erholen. Täglich stehen zwischen 10 und 22 Uhr nicht nur eine finnische Sauna mit Blick auf das Rollfeld zur Verfügung, sondern auch eine Fichtensauna, ein Steinbad, ein Dampfbad und ein Mineralwasser-Pool. Sein Wasser schimmert farbig durch von unten leuchtende Scheinwerfer, und unter Wasser ertönen sphärische Klänge. Der Abkühlung dient ein Gebirgsbach mit zwei Grad kaltem Wasser, das über gerundete Steine in ein Becken sprudelt. Pate stand der österreichische Wellness-Pionier Paul Haslauer, der das Konzept des Via Spa entwickelte.

Die Zehn-Minuten-Massage

Zutritt hat jeder Passagier, der in Helsinki das Non-Schengen-Terminal auf seinem Weg von Deutschland nach Asien betritt oder über Helsinki nach Russland weiterreist. 45 Euro kostet der Eintritt. Dafür erhält der Besucher Handtuch, Slipper, Duschlotion und Shampoo sowie ein Schließfach. Wer sich richtig verwöhnen lassen möchte, kann eine individuelle Anwendung buchen. Zwischen zehn und 30 Minuten dauern die zwölf verschiedenen Massagen, die mit 31 Euro bis 57 berechnet werden.

"Besonders beliebt ist unsere Jetlag-Massage für Nacken und Kopfhaut", sagt Spamitarbeiterin Sanna Järvenpää. "Etwa die Hälfte der rund 1000 Besucher im Via Spa haben sich für eine zusätzliche Behandlung entschieden." Sanna Järvenpää und ihre fünf Kolleginnen kümmern sich um das optimale Wellness-Erlebnis ihrer Kunden und auch darum, dass ihre Reise reibungslos verläuft. "Wir achten sehr darauf, dass unsere Besucher auch rechtzeitig zu ihren Weiterflügen kommen", verspricht Sanna Järvenpää. "Viele werden hier so entspannt, dass sie das vielleicht vorübergehend vergessen, aber wir weisen sie rechtzeitig darauf hin." Bisher hat niemand seinen Flug verpasst.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity