HOME

Zypern: Zwei Welten auf einer Insel

Während der Süden zum Freizeitpark mit Sonnengarantie umgebaut wird, führt der Norden Zyperns eher ein Schattendasein. Es gilt, ein vergessenes Paradies zu entdecken.

Nikosia

Neun Jahrtausende an einem Tag erleben: Von der Steinzeit zum Frühchristentum im Cyprus Museum, christliche Kunst im Byzantinischen Museum. Dann bummeln zwischen mittelalterlichen Mauern. Die gotische Sophien-Kathedrale (heute Moschee) und die zum Szene-Treff mutierte Karawanserei Büyük Han im Norden. Das restaurierte Altstadtviertel Laiki Yitonia und der protzige Palast des Erzbischofs Makarios im Süden. Dazwischen die Green Line, Symbol der Teilung. Dann ein Blick vom Shakolas Tower über die Insel. Am nächsten Morgen Wecken durch Glockengeläut und Muezzin.
Tipp: Mittwochvormittag Wochenmarkt auf der Costanza-Bastion der venezianischen Stadtmauer.
Ausflug: zur 900 Jahre alten, innen vollständig ausgemalten Scheunendachkirche von Asinou - ein kunstvolles byzantinisches Kompendium biblischer Geschichte und Heiligenlegenden.

Troodos-Gebirge

Zyperns Wanderparadies: bis 1951 Meter hoch, Mittelgebirgscharakter, gut markierte Wege und Naturlehrpfade, Skilifte, Klöster, freskengeschmückte Kirchen (Unesco-Weltkulturerbe), rauschende Bäche, Wein- und Obstanbau - und dichte Wälder nicht nur im Tal der 40000 Zedern. Ideale Standorte: das denkmalgeschützte Kakopetria und die Sommerfrische Platres mit vielen Hotels und Tavernen. Nicht versäumen: Kykko, Zyperns größtes und reichstes Kloster mit Makarios-Grab. Omodos mit seinem traditionellen Dorfplatz.
Tipp: Auf 1700 Meter Höhe vier Stunden um den Olymp wandern. Zypern liegt Ihnen zu Füßen.

Kyrenia/Girne (Nordzypern)

Cafés und Tavernen an einem mittelalterlichen, von einer Burg flankierten Hafen voller Fischerboote und Yachten. Dahinter als grandiose Kulisse die bizarre Kammlinie des KyreniaGebirges - nur 45 Autominuten von Nikosia. Ideal für einen Tagesausflug vom Süden aus.Ausflüge: Sechs Kilometer entfernt liegt hoch oben am Hang des Kyrenia-Gebirges die gotische Klosterruine Bellapais: mittelalterliches Frankreich in der Levante. Zehn Kilometer von Kyrenia ziehen sich die Mauern der Kreuzritterfestung St. Hilarion um einen Gipfel. Bei sehr klarem Wetter Blick bis Anatolien.
Tipp: Pauschalreisen nach Nord-Zypern bieten Türkei-Spezialisten wie Fener-Reisen, Tel. 040/68 94 55 (www.fener-reisen.de).

Polis

Die alternative Strandregion im Nordwesten. Eine weite Bucht, umrahmt von der menschenleeren Akamas-Halbinsel und den dünn besiedelten Ausläufern des Troodos. Keine Hotelklötze, nur ein Luxusresort, ansonsten vor allem Pensionen und Apartments. Die Metropole Polis ist ein Dorf mit 2000 Bewohnern. Eine liebliche Landschaft, in der man versteht, weshalb sich ausgerechnet hier die Liebesgöttin mit ihrem Liebhaber Akamas im "Bad der Aphrodite" (einem Quellteich) vergnügte.

Paphos

Zyperns Schatzkammer der Archäologie, mit dem mildesten Klima der Insel (ideal zum Überwintern). Römische Bodenmosaike als farbenfrohe Aphrodisiaka, römisches Theater unterm britischen Leuchtturm, Kreuzritterburg mit Futtertrögen aus antiken Säulen, ein kleiner Bootshafen als Flaniermeile, antike Grabkammern überall und ringsum Bananenplantagen und Johannisbrothaine.
Tipp: Am 3., 4. und 5. September wird Verdis Rigoletto am Bootshafen vor der Burg aufgeführt (www.pafc.com.cy).

Pissouri

Ein uriges Weinbauerndorf hoch oben am Hang, drei Kilometer entfernt ein kilometerlanger Strand zwischen Steilküsten, an dessen Rand nur ganz im Westen zwei Hotels, ein paar kleinere Quartiere, Tavernen und eine Wassersportstation stehen. Zwei Golfplätze ganz in der Nähe, die Städte Paphos und Limassol keine Autostunde entfernt.
Tipp: Von Juni bis September veranstalten die Tavernen am Dorfplatz jeden Mittwoch eine "Cyprus Night" mit viel Folklore und zypriotischen Leckereien.
Ausflug: Nach Kourion, weitläufige Ausgrabung einer antiken Stadt mit Theater hoch über der Küste.Klaus Bötig.

Klaus Bötig
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity