HOME

Bundesliga im stern-Check: BVB von Darmstadt geschockt - Gladbach mit wichtigster Aktion zum Spieltag

Manchmal ist neben dem Platz doch wichtiger: Während auf dem Rasen Darmstadt Dortmund blamierte und Robert Lewandowski ein Jubiläum feierte, zeigte Borussia Mönchengladbach auf Facebook Haltung in der Flüchtlingsfrage. Der Spieltag im Überblick.

Nicht alle Fans unterstützten Gladbachs Flüchtlingsaktion. Doch vor dem Spiel gegen Stuttgart fand der Verein die richtige Antwort.

Nicht alle Fans unterstützten Gladbachs Flüchtlingsaktion. Doch vor dem Spiel gegen Stuttgart fand der Verein die richtige Antwort.

Alle Ergebnisse des sechsten Spieltages und die aktuelle Tabelle finden Sie hier.

Aufreger des Spieltages

In vielleicht keiner anderen Partie waren Favoriten- und Außenseiterrolle so klar verteilt wie bei Dortmund gegen Darmstadt - und wohl kein anderes Spiel wurde am Ende so spannend: Mehr als eine Halbzeit lang konnte der Aufsteiger die Offensivmaschine der Borussia nicht nur auf Abstand halten, sondern ging auch noch sensationell in Führung - dann schien ein Doppelpack von Aubameyang die erwartete Wende einzuleiten. Doch der Aufsteiger gab nicht auf: In allerletzter Minute gelang Aytac Sulu der Ausgleich. Darmstadt schreibt sein Fußballmärchen fort. Für Dortmund geht's jetzt angeschlagen zum Topduell gegen die Bayern. Wenn der BVB dort verliert, droht erneut eine langweilige Meisterschaft.

Bild des Tages


Er trifft ... und trifft ... und trifft. Was wäre der FC Bayern zurzeit ohne Robert Lewandowski? Vom Fünferpack gegen Wolfsburg wird die Liga noch wochenlang sprechen, und auch gegen Mainz sah es lange nicht standesgemäß für den Rekordmeister aus. Doch dann kam Lewandowskis Lieblingsminute 51, der Pole durfte sein 100. Bundesligator feiern und kurz darauf sogar das 101. nachlegen - dieses Jubiläum kam wohl schneller als gedacht.

Dieses Tor sollten Sie (nochmal) sehen

Nicht nur mit dem Punkt gegen Wolfsburg dürfte Hannover 96 zufrieden sein, das Team steuerte auch ästhetisch etwas zum Spieltag bei: Nach einer hohen Flanke von Schmiedebach nahm Kiyotake den Ball im Strafraum erst mit der Brust an, dann jagte er ihn volley unter die Latte; es war der wohl schönste Treffer des Wochenendes.

Gewinner des Spieltages

Sportlich läuft es für Gladbach unter Interimstrainer Schubert nach dem zweiten Sieg in Folge wieder Bombe, und auch neben dem Platz sorgt der Verein für positive Schlagzeilen: Als der Club auf seiner Facebook-Seite verkündete, 1500 Flüchtlinge zum Mittwochsspiel gegen Augsburg einzuladen, erntete er dafür nicht nur Zustimmung. Neben den üblichen Hetzkommentaren gegen Flüchtlinge war ein genervtes "Dann bin ich raus als Fan...sorry" noch eine der gemäßigteren Reaktionen. "Dann bist Du raus als Fan...und Mensch", schrieb die Borussia kurzerhand - und fand vor dem Spiel gegen Stuttgart noch eine andere richtige Antwort zum Thema:

Über manche Kommentare zu unserem Posting über Borussias Flüchtlingsaktion waren wir sehr erschrocken. Der BORUSSIA-PARK...

Posted by Borussia Mönchengladbach on Donnerstag, 24. September 2015


Verlierer des Spieltages

Vor drei Wochen waren in Bremen noch alle happy. Wie hoffnungsvoll war Rückkehrer Claudio Pizarro empfangen worden! Und wie wenig Positives hat sich seither sportlich getan. Nach Niederlagen gegen die Aufsteiger aus Darmstadt und Ingolstadt und nun auch gegen Leverkusen muss das Team die hoch gesteckten Ansprüche kräftig herunterschrauben. Hatte Pizarro nach seiner Verpflichtung noch von der Champions League gesprochen, werden nun bereits böse Erinnerungen an die vergangene Saison wach. Kein Wunder, dass auch Trainer Viktor Skripnik seine Frust kaum verbergen konnte und ungewöhnlich deutliche Worte fand. "Das war eine Katastrophe, so schwach habe ich meine Mannschaft noch nicht gesehen", sagte er. "Wenn wir so weiterspielen, dann sind wir im Abstiegskampf."

car
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity