HOME

FUSSBALL: Brandanschlag auf Cottbuser Kapitän

Auf das Wohnhaus des Mannschaftskapitäns des Fußball-Bundesligisten Energie Cottbus, Christian Beeck, ist ein Brandanschlag verübt worden.

Auf das Wohnhaus des Mannschaftskapitäns des Fußball-Bundesligisten Energie Cottbus, Christian Beeck, ist ein Brandanschlag verübt worden. Ein bislang Unbekannter hatte am späten Mittwochabend eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit gegen das Haus im Cottbuser Stadtteil Sielow geworfen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Feuer ging aber von alleine aus. Die Frau Beecks, die sich mit ihren zwei Kindern im Haus aufhielt, bemerkte den Vorfall nicht.

Der Geschäftsführer des FC Energie Cottbus, Klaus Stabach, sagte am Mittwochmorgen dem Radiosender Antenne Brandenburg, er vermute, dass ein enttäuschter Fan den Brandsatz geworfen habe. Ähnliche Attacken habe es schon früher gegeben, wenn der Club in schwierigen Situationen war. Beeck will sich am Mittag in einer Pressekonferenz zu dem Geschehen äußern.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity