HOME

Fußball-WM: Neuer Run auf WM-Tickets

Die WM-Tickets in Deutschland sind begehrt wie nie: In der vorletzten Bestellrunde sind bei der Fifa in der ersten Stunde rund 30.000 Anfragen eingegangen.

Zum Start der dritten Verkaufsphase für die Tickets zur Fußball-Weltmeisterschaft sind am Montag allein innerhalb der ersten Stunde 30.000 Bestellungen beim WM-OK eingegangen. Damit hat sich der Run auf die Eintrittskarten nahtlos fortgesetzt. "Die Anzahl der Bestellungen in der ersten Stunde übersteigt die im gleichen Zeitraum der ersten Verkaufsphase. Das lässt auf einen wahnsinnigen Andrang schließen", sagte OK-Sprecher Jens Grittner.

Pünktlich um 12.00 Uhr war das Bestellformular auf der Internet- Seite des Weltverbandes Fifa (www.FIFAworldcup.com) freigeschaltet worden. "Technisch funktioniert alles, es hat keine Pannen gegeben", berichtete Grittner. Bis zum 15. Januar können sich die Fans um insgesamt 250.000 Eintrittskarten für 63 WM-Spiele bewerben. Lediglich für die Eröffnungspartie Deutschland gegen Costa Rica sind keine Karten im Angebot. Analog zur ersten Verkaufsphase werden die Karten am 31. Januar unter den Bewerbern verlost.

Alle Spiele sind gefragt

Diese kommen nach Angaben des OK nun verstärkt aus dem Ausland. 90 Prozent der bis zum Montagnachmittag abgegebenen Bestellungen lagen aus Europa vor, davon 60 Prozent aus dem Ausland und nur 40 Prozent aus Deutschland. 10 Prozent der gesamten Anfragen kamen aus Übersee. Dabei habe sich das Interesse auf alle Partien konzentriert. "Jedes Spiel ist vierstellig angefragt worden. Das zeigt, dass die Fans sich nicht nur auf die Top-Partien konzentrieren, sondern einfach bei der WM dabei sein wollen", sagte Grittner.

Wer bei der Verlosung am 31. Januar leer ausgeht, darf trotzdem weiter auf Karten hoffen. Die vierte Verkaufsphase läuft vom 15. Februar bis 15. April, am 1. Mai starten dann die Last-Minute-Angebote. Ab Mitte Februar beginnt zudem die Zuteilung aus dem Programm mit den Optionstickets.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity