VG-Wort Pixel

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp schockiert Pressesprecher – "Es wäre ein Desaster, das zu wiederholen"

Sehen Sie im Video: Jürgen Klopp versetzt bei einer Pressekonferenz seinen Sprecher in Empörung – mit nur einem Wort. 


Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist ein Freund klarer Worte. Auch auf Englisch. 


Bei der PK vor dem Spiel gegen Crystal Palace sorgte er wieder einmal für einen Lacher – allerdings nicht ganz freiwillig. 
Wegen der Corona-Pandemie saß Klopp allein auf dem Podium und die PK wurde über den Videodienst "Zoom" ausgestrahlt.
Reporter: "Manchester City könnte Sie theoretisch noch einholen. Haben Sie jemals über das Undenkbare nachgedacht?" 


Jürgen Klopp: "Nein, es geht nicht darum, ob uns noch jemand einholt. Für mich war die Saison vor dem Restart noch nicht beendet, obwohl wir jetzt 20 oder 22 Punkte vor Manchester City sind. Als ich mir das gestrige Spiel von Manchester City angesehen habe, dachte ich mir nur: ‘Wie kann jemand 20 Punkte vor ihnen liegen?’ Das ist fast undenkbar. Einige Dinge müssen wir also ziemlich gut gemacht haben, um in der jetzigen Situation zu sein. Ich denke nicht darüber nach, ob uns City noch einholt. Meine Gedanken sind jetzt bei Crystal Palace. Wenn jemand jetzt daraus eine Headline macht und schreibt, dass ich meine, City könne uns nicht einholen, dann ist das totaler Schwachsinn. Das sage ich ja nicht."


Für das Wort "Schwachsinn" nutzt er den englischen Ausdruck "bollocks". Ein vulgärer Kraftausdruck.  


Pressesprecher: "Ich weiß nicht, ob Zoom einen Piepser hat. Du meintest bestimmt Unsinn ["nonsense"]."  


Techniker: "Das schneiden wir vielleicht raus." 


Pressesprecher: "Vielen Dank! Totaler Unsinn, das meintest du."


Klopp: "Was habe ich denn gesagt?"


Pressesprecher: "Ist egal. Das wäre ein Desaster für die Mikros, wenn ich das jetzt wiederhole."


Vielen Fans dürfte Klopp nach seinem sprachlichen Faux-Pax nun noch sympathischer sein. Auf Youtube hat der Verein FC Liverpool die entscheidende Stelle bereits offline genommen. 
  
Mehr
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist bekannt für seine lockere Ausdrucksweise. Bei einer Video-Pressekonferenz zum Spiel gegen Crystal Palace brachte er seinen Pressesprecher in Verlegenheit.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker