HOME

Nationalmannschaft: DFB sagt Training ab

Nach dem Tod von Robert Enke hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr für Mittwochvormittag geplantes Training abgesagt. Ob das Freundschaftsspiel der DFB-Elf gegen Chile am Samstag stattfinden wird, steht noch nicht fest.

Nach dem tragischen Tod von Fußball-Nationaltorwart Robert Enke hat die sportliche Leitung der deutschen Nationalmannschaft das für Mittwochvormittag geplante Training der DFB-Auswahl in Bonn abgesagt. Zudem wurden auch alle Interviewtermine abgesagt. Über den weiteren Verlauf des Tages wollte der Deutsche Fußball Bund (DFB) im Laufe des Vormittags informieren.

Am Mittwochmorgen trafen DFB-Präsident Theo Zwanziger und Generalsekretär Wolfgang Niersbach im Mannschaftshotel ein, um mit der sportlichen Leitung über die weitere Vorgehensweise zu beraten. In Bonn bereitet sich die Nationalmannschaft auf das Länderspiel gegen Chile am Samstag in Köln (20.30 Uhr/live im ZDF) vor. Ob die Begegnung nach dem vermutlichen Selbstmord von Enke tatsächlich stattfindet, steht noch nicht fest. Enke war am Dienstagabend nach Angaben der Polizei gegen 18.25 Uhr bei Neustadt am Rübenberge von einem Regionalexpress überrollt worden.

DPA

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity