VG-Wort Pixel

Perfekt: Hertha verleiht Gechter in die 2. Liga

Linus Gechter
Linus Gechter
© Getty Images
Linus Gechter und Hertha BSC gehen vorerst getrennte Wege: Der Youngster wird bis Saisonende an Eintracht Braunschweig verliehen.

Linus Gechter und Hertha BSC gehen vorerst getrennte Wege: Der Youngster wird bis Saisonende an Eintracht Braunschweig verliehen.

Bei der Hertha hält man riesige Stücke auf Gechter, doch in der abgelaufenen Halbserie war er (auch aus Verletzungsgründen) auf keinen einzigen Einsatz in der Bundesliga gekommen. Für die Förderung des 18-Jährigen ist unregelmäßige Spielpraxis natürlich nicht optimal, weshalb man nun die Option einer Leihe wahrnimmt.

Die Berliner bestätigten, dass Gechter bis zum Ende der laufenden Saison an Zweitligist Eintracht Braunschweig verliehen wird. Eine Kaufoption, das unterstrich der Verein extra, wurde nicht vereinbart.

"Linus ist ein Toptalent bei uns, auf das wir setzen und welches wir im Sinne von Hertha BSC bestmöglich fördern wollen. Er hat mit seinen 18 Jahren schon unter Beweis gestellt, welches Potenzial er hat. Mit dieser Leihe möchten wir ihm ermöglichen, sich durch Spielzeit in der zweiten Liga weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt zu gehen. Das ist in dem Alter das Wichtigste. Wir freuen uns dann im Sommer wieder auf ihn", erläuterte Fredi Bobic die Beweggründe der vorübergehenden Trennung.

Beim BSC besitzt Gechter noch einen Vertrag bis 2025.

Alles zu Hertha BSC bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Perfekt: Hertha verleiht Gechter in die 2. Liga veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker