VG-Wort Pixel

U21-Europameister Lukas Nmecha steht offenbar vor Wechsel zu RB Leipzig

Lukas Nmecha Germany U21 Portugal
Lukas Nmecha Germany U21 Portugal
© Getty Images
Lukas Nmecha, der die deutsche U21 zum EM-Titel schoss, steht wohl vor einem Wechsel zu RB Leipzig. Die Ablöse soll bei zehn Millionen Euro liegen.

U21-Europameister Lukas Nmecha setzt seine Karriere offenbar bei einem Topklub in der Bundesliga fort. Wie die belgische Zeitung Het Nieuwsblad berichtet, wechselt der 22 Jahre alte Stürmer zu RB Leipzig. Die Sachsen zahlen demnach eine Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro an Nmechas Stammklub Manchester City. In der abgelaufenen Saison hatte er leihweise für den belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht gespielt.

Zuletzt hatte Nmecha auf Instgram bereits seinen Abschied aus Belgien angekündigt. "Ich hatte ein fantastisches Jahr bei Anderlecht und habe jede Sekunde geliebt. Der Trainer, die Spieler und die Fans waren großartig zu mir. Anderlecht wird immer in meinem Herzen sein und ich werde immer dankbar sein. Aber ich muss weiterziehen", schrieb er dort.

Nmecha: Leipzig zweite Bundesligastation nach Wolfsburg?

Für den gebürtigen Hamburger wäre Leipzig die zweite Station in der Bundesliga. Von August 2019 bis Januar 2020 hatte er leihweise bereits für den VfL Wolfsburg gespielt, doch diese Zusammenkunft erwies sich als großes Missverständnis. Nmecha kam für die Wölfe nur auf zwölf meist kurze Einsätze und blieb ohne Torbeteiligung.

Bei Anderlecht platzte sein Knoten jedoch zuletzt, in insgesamt 41 Saisonspielen für die Belgier erzielte er 21 Tore. U21-Bundestrainer Stefan Kuntz setzte bei der Junioren-EM voll auf Nmecha, der das Vertrauen mit dem Siegtreffer im Finale gegen Portugal (1:0) zurückzahlte.

Goal

Wissenscommunity


Newsticker