VG-Wort Pixel

NFL Tarifstreit in der NFL ist beendet


Als sich NFL-Chef Roger Goodell und der Gewerkschafts-Boss DeMaurice Smith die Hand gaben, war die Leidenszeit der Fans beendet. "Football's back", verkündete Goodell und damit war der Lockout und das vier Monate lange Ringen um einen neuen Tarifvertrag beendet. Die NFL-Saison kann damit pünktlich beginnen.

Als sich NFL-Chef Roger Goodell und der Gewerkschafts-Boss DeMaurice Smith die Hand gaben, war die Leidenszeit der Fans beendet. "Football's back", verkündete Goodell und damit war der Lockout und das vier Monate lange Ringen um einen neuen Tarifvertrag beendet. Die NFL-Saison kann damit pünktlich beginnen.

Die 32 Team-Eigentümer hatten der Spielergewerkschaft NFLPA einen neuen Kontrakt über zehn Jahre Laufzeit vorgelegt, dem die Spielerseite zustimmte. "Wir wissen, was wir über die vergangenen Monate getan haben, hat unsere Fans frustriert, denn sie wollen Football sehen", betonte Goodell, als er zusammen mit Smith in Washington vor die Presse trat.

"Wir haben alle auf diesen Moment gewartet. Football ist wieder da, und das ist die gute Nachricht für alle", so Goodell weiter, während Smith hinzufügte: "Wir haben hart daran gearbeitet, einen fairen Vertrag zustande zu bekommen." Hauptstreitpunkt war die prozentuale Verteilung der Gesamteinnahmen von rund 9,3 Milliarden Dollar.

Saison beginnt am 8. September

Mit der Vertragszustimmung endet die am 11. März begonnene Aussperrung der Profis durch ihre Vereine. Die Spieler dürfen wieder die Clubgebäude betreten sowie Team-Ärzte- und Physiotherapeuten in Anspruch nehmen. Bislang vereinslose Akteure können mit Vertragsverhandlungen beginnen.

Zehn der 32 Teams starten bereits am Mittwoch mit ihren Trainingscamps. Die ersten Testspiele beginnen am 11. August, die neue Saison wird am 8. September mit der Partie zwischen Meister Green Bay Packers und den New Orleans Saints eröffnet. Dem Arbeitskampf zum Opfer fällt indes das Hall of Fame-Game am 7. August.

Die Partie der Chicago Bears gegen die St. Louis Rams sollte der Startschuss der vierwöchigen Testspielphase sein. Da der Lockout jedoch länger dauerte als erwartet und die Vorbereitungszeit auf die Partie für beide Teams zu kurz ist, sagte die NFL das Match ab.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker