HOME

Schwimmweltmeisterschaft: Wasserspringerin Punzel im Ein-Meter-Brett-Finale

Tina Punzel hat bei der Schwimm-WM in Barcelona das Finale vom Ein-Meter-Brett erreicht. Die 17-Jährige aus Dresden sprang in der Qualifikation mit 260,60 Punkten auf einen respektablen siebten Platz.

Barcelona - Tina Punzel hat bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona das Finale vom Ein-Meter-Brett erreicht. Die 17-Jährige aus Dresden sprang in der Qualifikation mit 260,60 Punkten auf einen respektablen siebten Platz und erreichte erstmals ein WM-Finale der besten Zwölf.

"Ich bin total erleichtert und froh, dass alles ganz gut geklappt hat", sagte Punzel. Vorkampfbeste war die chinesische Favoritin Zi He (287,70) vor Europameisterin Tania Cagnotto (Italien/284,85). Punzel war bei ihrem WM-Debüt vor zwei Jahren in Shanghai noch im Vorkampf auf Platz 33 gescheitert und hatte damals bittere Tränen vergossen. "Der Gedanke ist schon noch im Kopf gewesen. Die Erfahrung habe ich irgendwo gebraucht", erklärte die braun gebrannte Schülerin. "Ich mag die Sonne ganz gerne", sagte die EM-Siebte zum sommerlich-heißen Ambiente der Sprunganlage am Montjuic.

Am Samstag hatte sie mit ihrer Synchron-Partnerin Kieu Dong hauchdünn das Finale vom Drei-Meter-Brett verpasst. Vor ihrem Finale am Dienstag kann sie 24 Stunden zuvor ihrem Freund Oliver Homuth bei dessen Premiere eines WM-Endkampfs die Daumen drücken. Die frühere Aacherin Uschi Freitag erreichte auf Platz zehn für ihr Geburtsland Niederlande das WM-Finale.

dpa
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity