HOME

stern-Logo Alles zum Coronavirus

NFL-Profi in Florida: Tom Brady trainiert in öffentlichem Park – und das hat Konsequenzen

Superstar Tom Brady wechselte erst kürzlich von den New England Patriots zu den Tampa Bay Buccaneers. In seiner neuen Heimat trainierte der Quarterback jetzt in einem abgesperrten öffentlichem Park – bis eine Angestellte des Parks auf den NFL-Profi aufmerksam wurde.

NFL-Profi Tom Brady

Tom Brady ist der erfolgreichste Profi der NFL

DPA

Gerade erst wechselte NFL-Superstar Tom Brady nach 20 Jahren bei den New England Patriots zu den Tampa Bay Buccaneers. Doch ein Training mit seinen neuen Mitspielern ist dem 42-jährigen Quarterback aufgrund der Coronakrise derzeit nicht möglich. Die NFL hat den Teams verboten ihre Einrichtungen zu nutzen, trainiert werden kann derzeit nur in den heimischen Fitnessstudios. 

Doch Tom Brady verlegte seine Trainingseinheit jetzt kurzerhand in einen öffentlichen Park, wie die Bürgermeisterin von Tampa, Jane Castor, in einem Livegespräch mit dem Bürgermeister von St. Petersburg auf Twitter verriet: "Unsere Parks sind geschlossen, also patrouillieren viele unserer Parkmitarbeiter um sicherzugehen, dass die Leute keine Kontaktsportarten und so weiter betreiben." Eine Angestellte habe dann einen Mann gesehen, der in dem Park trainierte. "Sie ging hin, um ihm zu sagen, dass der Park geschlossen sei. Und es war Tom Brady."

Stadt Tampa entschuldigt sich bei Tom Brady

Via Twitter entschuldigte sich die Stadt Tampa später bei dem Quarterback: "Entschuldigung Tom Brady! Unsere Stadt kann es kaum erwarten, Sie und unsere gesamte Gemeinschaft mit einem noch größeren Lächeln wieder willkommen zu heißen - bis dahin bleiben Sie sicher und bleiben Sie so weit wie möglich zu Hause, um die Kurve abzuflachen." Laut "TMZ" blieb dem Quarterback eine Geldstrafe erspart.

Die Folgen der Coronavirus-Pandemie sind für ihn eine zusätzliche Herausforderung bei seinem neuen Arbeitgeber.Wann und wie Brady seine Mitspieler bei den Tampa Bay Buccaneers kennenlernen kann und wie das Training in den kommenden Monaten vor dem Start in die neue NFL-Saison im September ablaufen wird, ist auch für ihn völlig unklar.

Tom Brady schickt seinen Fans eine Videobotschaft aus der Quarantäne

"Ich werde keine Vorhersagen machen, wie die kommenden Monate aussehen. Ich werde so gut wie möglich mit den Leuten sprechen, Technologie wird helfen", erklärte der 42-Jährige bei seiner Vorstellung im März. "Ein Tag nach dem anderen ist zwar eine Phrase, aber genau darum geht es gerade."

Quellen: Twitter, "TMZ", DPA

jek

Wissenscommunity