HOME

Yasin Ehliz: Puck zerfetzt Eishockey-Profi das Ohr - und er will weiterspielen

Ein Puck trifft Eishockey-Profi Yasin Ehliz am Kopf und zerreißt sein Ohr. Der will zunächst sofort zurück aufs Eis. Doch damit wartet er dank seines Teams doch noch ein paar Tage.

Yasin Ehliz (r.) von den Nürnberg Ice Tigers scheint sein zerfetztes Ohr nicht sonderlich zu stören

Yasin Ehliz (r.) von den Nürnberg Ice Tigers scheint sein zerfetztes Ohr nicht sonderlich zu stören

Ärgern Sie sich an jedem Bundesliga-Wochenenende über Fußballprofis, die bei der kleinsten Berührung an der Schulter sich das Gesicht halten und dann auf ihre Hand schauen, ob sie bluten? Dann ist vielleicht Eishockey der richtige Sport für Sie. Denn Yasin Ehliz von den Nürnberg Ice Tigers, ist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt als so mancher Bundesliga-Kicker.

Im Playoff-Spiel gegen die Augsburger Panther am Dienstag bekam er von Teamkollege Patrick Reimer den Puck mit voller Wucht an den Kopf geschossen. Ergebnis: "Das Ohr war zweigeteilt", sagte Ehliz laut Rheinischer Post. Zunächst habe er noch überlegt, auf das Eis zurückzukehren. "Aber dann haben die Jungs geführt, und ich habe gesagt: Ich gehe duschen."

Ohr von Yasin Ehliz mit 20 Stichen genäht

Immerhin musste das Ohr mit 20 Stichen im Krankenhaus wieder zusammengenäht werden. Auf Facebook postete Ehliz dann noch ein Video, das ihn erst mit blauem Verband am Kopf hinter der Bande und nach Abpfiff wieder auf dem Eis zeigt. "Halbfinale!!!" steht neben dem Video. Und "Geilste Zeit!" Wenn Freitag das Halbfinale gegen die Grizzlys Wolfsburg ansteht, will Ehliz wieder auf dem Eis stehen.


Umknicken


tkr

Wissenscommunity