HOME

Neue Plattform: Mehr Pay-TV-Kanäle für Amazon

Amazon will seinen Kunden noch mehr bieten: Rund zwei Dutzend Bezahlkanäle findet man jetzt im Programm. Für die Vermarktung der neuen Sender hat sich der Onlineriese etwas eigenes einfallen lassen.

Das Logo von Amazon Prime Video auf einem Großplakat in Berlin

Amazon vermarktet seine Pay-TV-Kanäle einzeln, nicht wie üblich im Paket

Einer aktuellen Studie zufolge geht die Nutzung des traditionellen linearen Fernsehens in Deutschland seit Jahren zurück. Das liegt vor allem an Streamingdiensten wie Netflix und Amazon Video. Letzterer wird für seine Kunden nun noch attraktiver.

Der Onlinehändler erweitert sein Videoangebot in Deutschland mit zusätzlichen Bezahlkanälen. Zu den rund zwei Dutzend gestreamten Spartensendern für Kunden von Amazons Abo-Service Prime gehören unter anderem Motorvision TV, GEO Television oder Syfy Horror. Die Kanäle werden nicht wie sonst oft üblich in Pakete gebündelt, sondern können alle einzeln abonniert und monatlich gekündigt werden, wie der Online-Händler mitteilte. Die Preise reichen von 1,99 Euro pro Monat für der Promi-News-Kanal "E! Entertainment" bis 7,99 Euro für den Wissens-Channel "Zeit Akademie Selection".

Bundesliga bald bei Amazon?

Den bisher 26 Sendern könnten bald weitere folgen. Das Technik-Portal "Computer Bild" berichtet von einer möglichen Zusammenarbeit mit Discovery. Der US-Medienkonzern wird in Zukunft einen Teil der Bundesliga-Spiele übertragen und könnte diese dann auch auf der Pay-TV-Plattform von Amazon anbieten.

Innerhalb des neuen Angebots kann jeder Fernsehkanal 14 Tage kostenlos getestet werden, die Kanäle sind außerdem monatlich kündbar. 

sve / DPA
Themen in diesem Artikel