HOME

AKTIENNEWS: Oracle-Gewinn liegt über den Erwartungen

Der zweitgrößte Softwarehersteller der Welt, Oracle Corp., hat im vierten Quartal 2000/2001 endlich Gewinn gemacht und der war höher, als die nach unten revidierten Analystenprognosen.

Oracle-Chef Larry Ellison zeigte sich nun optimistisch und erwartet, dass sein Unternehmen bei einer Konjunkturerholung zu den starken Wachstumsraten der Vergangenheit zurückkehrt.

Im vierten Quartal zum 31. Mai 2001 lag der Reingewinn 855 Millionen Dollar oder 15 Cents je Aktie (Vorjahresquartal: 925,9 Millionen $ bei 15 Cents je Aktie), so Oracle. Der Umsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 3,26 Milliarden $ (Vorjahr: 3,37 Milliarden $). Analysten hatten nur mit einem Gewinn pro Aktie von 14 Cents und einem Umsatz von 3,4 Milliarden $ gerechnet.

»Wir hoffen, dass wir im vierten Quartal den Tiefpunkt erreicht haben«, sagte Finanzchef Jeff Henley. Die Stimmung in den USA scheint sich zu verbessern. »Wir glauben, dass unsere Umsätze wieder steigen werden ... wenn sich die Wirtschaftslage nicht weiter veschlechtert«, sagte Ellison. »Wir sind vorsichtig optimistisch, dass wir die prognostizierten Gewinnzahlen übertreffen können«, fügte er hinzu. Für das erste Quartal 2001/2002 prognostizierte Oracle einen Gewinn je Aktie in Vorjahreshöhe von acht Cents.

Chart...

Themen in diesem Artikel