HOME

Gebühren: Banken müssen Kartengebühr bei Kündigung erstatten

Wechseln Bankkunden das Kreditinstitut, können sie einen Teil der Jahresgebühr für ihre Kredit- und EC-Karten zurückverlangen.

Wechseln Bankkunden das Kreditinstitut, können sie einen Teil der Jahresgebühr für ihre Kreditkarten zurückverlangen. Darauf hat die Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf hingewiesen.

Die Verbraucherschützer beriefen sich auf ein inzwischen rechtskräftiges Urteil des Oberlandesgerichtes in Frankfurt (Az.: 1 U 108/99), das eine Bank verpflichtet hatte, die im Voraus entrichtete Gebühr von 75 Mark zurückzuzahlen.

Damit gab das OLG einem Düsseldorfer Bankkunden Recht. »Von dem Urteilsspruch sind alle Kartenverträge betroffen, auch die millionenfach verteilten EC-Karten«, betonte Hartmut Strube von der Verbraucherzentrale NRW. Der Schaden für die Bankkunden durch die Nichterstattung beläuft sich jährlich auf mehrere Millionen Mark.