HOME

Vattenfall-Europa-Chef: 3,9 Millionen Euro zum Abschied

Bruno Thomauske, Chef der Atom-Sparte von Vattenfall Europe und Konzernsprecher Johannes Altmeppen sind schon weg. Nun hat auch der Deutschland-Chef Klaus Rauscher seinen Rücktritt erklärt. Der Ausstieg lohnt sich für ihn auf jeden Fall.

Der zurückgetretene Vorstandschef des Energiekonzerns Vattenfall Europe, Klaus Rauscher (58), erhält einem Pressebericht zufolge nach seinem Ausscheiden noch einen Millionenbetrag.

Dies ergebe sich aus den Ansprüchen seines Vertrages, berichtete die "Berliner Zeitung". Ein Sprecher von Vattenfall Europe lehnte dazu einen Kommentar ab. Das Unternehmen ist die deutsche Tochter des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall.

Rücktritt formal bestätigt

Als Konsequenz aus der heftig kritisierten Informationspolitik nach den Pannen in den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel hatte Rauscher am Mittwoch seinen Posten zur Verfügung gestellt. Der Aufsichtsrat bestätigte am Donnerstagabend formal den Rücktritt.

Das für den Vertrieb zuständige Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Cramer wurde vorübergehend zum Sprecher des Vorstands bestellt.

Millionen für Rauscher

Rauscher erhielt laut Geschäftsbericht im vergangenen Jahr ein Festgehalt von 880.000 Euro sowie eine erfolgsbezogene Vergütung von 375.000 Euro. Bis zum Stichtag 31. Dezember 2006 hatte er sich außerdem Pensionszusagen von 966.000 Euro erworben. Erhielte Rauscher noch bis Vertragsende das Fixum des Jahres 2006, so ergäbe sich bei einer Restlaufzeit von vier Jahren und fünf Monaten eine Summe von rund 3,9 Millionen Euro.

Noch kein Nachfolger

Rauschers Vertrag war im Dezember 2005 um fünf Jahre bis November 2011 verlängert worden. Der 58-Jährige stand seit 2002 an der Spitze des Konzerns, der aus der Fusion der Stromversorger HEW, Bewag und Veag sowie des Braunkohleförderers Laubag entstanden war.

Über einen Nachfolger Rauschers werde voraussichtlich frühestens auf der nächsten Aufsichtsratssitzung am 9. August entschieden, teilte der Unternehmenssprecher mit. Am selben Tag hält Vattenfall Europe in Berlin auch die ordentliche Hauptversammlung ab.

DPA / DPA