HOME

Kfz-Mechatroniker vs. Bürokauffrau: Das sind die Top-5-Ausbildungsberufe von Männern und Frauen

Gleichberechtigung hin oder her: Männer und Frauen bevorzugen nach wie vor sehr unterschiedliche Ausbildungsberufe. Lediglich ein Beruf landet bei beiden Geschlechtern weit vorne.

Rang 5 bei den Männern belegt der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (10.791 Ausbildungsverträge).  Bei den Frauen kommt die Industriekauffrau mit 10.623 Verträgen auf Rang 5.

Rang 5 bei den Männern belegt der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (10.791 Ausbildungsverträge).

Bei den Frauen kommt die Industriekauffrau mit 10.623 Verträgen auf Rang 5.

Das Statistische Bundesamt hat die beliebtesten Ausbildungsberufe des abgelaufenen Jahres ermittelt. Die Top-5 von Männern und Frauen unterscheiden sich dabei erheblich. Während männliche Schulabgänger vor allem in handwerkliche Ausbildungsberufe streben, zieht es ihre weiblichen Pendants bevorzugt in kaufmännische Berufe.

Insgesamt haben 516.639 Jugendliche im Jahr 2015 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen - 0,3 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Unter den neuen Azubis sind rund 300.000 Männer und rund 200.000 Frauen. Jeder dritte weibliche Azubi hatte einen Schulabschluss, der ihr auch den Zugang zu einer Hochschule ermöglicht hätte. Bei den männlichen Azubis war es nur etwa jeder vierte.

Grundlage der Auswertung sind die tatsächlich abgeschlossenen Ausbildungsverträge. Genaugenommen erfasst die Statistik daher nicht die beliebtesten, sondern die häufigsten Ausbildungsberufe - schließlich bekommt nicht unbedingt jeder das, was er will. Fast 81.000 junge Menschen erhielten nicht die gewünschte Lehrstelle. Gleichzeitig blieben 41.000 Ausbildungsplätze unbesetzt..

In der Fotostrecke haben wir die häufigsten Ausbildungsberufe der Geschlechter einander gegenübergestellt. 

Themen in diesem Artikel