HOME

AUSLAND: Über Europa zum Job

Jeder will nach seinem Studium den schnellen und lukrativen Einstieg in die Arbeitswelt schaffen. Aber wie kann man die Chancen darauf steigern?

Jeder will nach seinem Studium den schnellen und lukrativen Einstieg in die Arbeitswelt schaffen. Aber wie kann man die Chancen darauf steigern?

Eine überdurchschnittliche Diplomnote ist sicher förderlich. Aber es gibt noch andere Kriterien, die für eine Anstellung besonders wichtig sind - zum Beispiel Praxiserfahrung und Auslandsaufenthalte.

Letzteres ist nicht nur als Erlebensfaktor reizvoll. Es bringt einen auch persönlich weiter und zeigt dem zukünftigen Arbeitgeber, dass man fremdsprachengewand, selbstständig und flexibel ist.

»Arbeiten in Europa«

Grund genug für das Arbeitsamt, das Thema »Arbeiten in Europa« aufzugreifen. In der aktuellen dritten Ausgabe der Broschüre »Europa kommt - gehen wir hin« kann man sich über den Aufenthalt in der Ferne informieren.

Neben allgemeinen Europa-Themen werden Schulsysteme, Ausbildungs- und Studiengänge, Praktika und Au-Pair-Möglichkeiten vorgestellt. Die Broschüre kann kostenlos auf den Internetseiten des Arbeitsamtes angefordert werden.

Dem Aufenthalt fern der deutschen Grenzen steht somit nichts mehr im Wege.

Christian Meyer

Themen in diesem Artikel