HOME

Wichtiges zu Mundschutz und Corona-Masken

Neon-Logo

Cooles Feature: Für Potter-Fans: Wenn du in diese Maske atmest, erscheint die "Karte des Rumtreibers"

Du findest deine Maske langweilig? Du bist Harry-Potter-Fan? Dann dürfte dir diese hier gefallen.

Sie sind inzwischen schon beinahe in unser Bild von Normalität übergegangen: Gesichtsmasken. Egal, was wir momentan außerhalb unseres Zuhauses machen, sei es einkaufen gehen oder ein Besuch beim Frisör, der Mund- und Nasenschutz darf nicht fehlen. Dabei haben sich die Masken inzwischen für viele bereits von einem reinen Nutzobjekt zu einem richtigen Fashion-Statement entwickelt. Du bist, was du im Gesicht trägst – quasi. 

Es gibt diejenigen, die bei einer schlichten einfarbigen Variante bleiben, diejenigen, die sich von Oma etwas aus dem Vorhangstoff im Esszimmer haben schneidern lassen, diejenigen, die das alte Bandana umfunktioniert haben, diejenigen, die nur noch mit Gasmaske vor die Tür gehen – und dann gibt es Stefanie Hook.

@coloradopex

I am the maker of the mask 🖤🖤🖤 ##mask ##hp ##artist ##smallbusiness ##magic *checkmeouton FB ***CPEX

♬ original sound - coloradopex

Diese Masken sind nur etwas für echte Harry-Potter-Fans

Die Unternehmerin aus dem US-Bundesstaat Colorado hat Masken entworfen, die die Herzen von Harry-Potter-Fans weltweit höher schlagen lassen dürften, denn sie basieren auf der Idee der "Karte des Rumtreibers". Wir erinnern uns: Die Karte des Rumtreibers erlaubt es denjenigen, die hoch und heilig schwören, dass sie nur Schabernack im Schilde treiben, genau zu sehen, wer sich gerade wo in Hogwarts und auf dem Gelände herumtreibt. Hat man genug gesehen, kann man sie mit ein paar weiteren magischen Worten wieder löschen.

Wie soll das mit einer Maske gehen, fragt ihr euch? Ähnlich wie das Prinzip der Kaffeetassen, die ihr Motiv erst preisgeben, wenn man eine heiße Flüssigkeit hineinkippt, verändern die vermeintlich schwarzen Masken ihr Muster, wenn der heiße Atem des Trägers darauf trifft. Ein Video, das Stefanie Hook auf der Videoplattform TikTok teilte, wurde inzwischen mehr als 400.000 Mal mit "Gefällt mir" markiert. 

Normalerweise verkauft Hook über ihren Online-Shop "Colorado Pony Express" selbstgemachte Plüschtiere und kleine Accessoires, doch in den letzten Monaten hat sie sich, wie viele andere, ebenfalls auf das Herstellen von Gesichtsmasken spezialisiert. Dem US-Magazin "Insider" sagte sie, sie habe "ein wenig Magie in die reale Welt" bringen wollen. Da man darauf warten müsse, dass das farbverändernde Pigment in den Stoff aufgenommen würde, könne der Herstellungsprozess einer Maske bis zu 17 Stunden dauern. Momentan scheint es auf der Website keine weiteren Masken zu geben – Stefanie ist die einzige Mitarbeiterin ihres Shops – doch am 29. Mai sollen weitere Masken erhältlich sein. 

Übrigens: Wer die Maske absetzt, ohne "Unheil angerichtet!" zu sagen, der darf sie nicht tragen. Finden wir. 

Quelle: "Insider"

jgs
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity