HOME

Kredite: Schwierige Finanzierungsbedingungen für den Mittelstand

In den vergangenen Monaten haben deutsche Geschäftsbanken deutlich weniger Kredite an den Mittelstand vergeben. Ob bei einer konjunkturellen Erholung eine höhere Kreditnachfrage erfüllt werden kann, bezweifeln einige Experten.

Die deutschen Geschäftsbanken haben in den vergangenen Monaten deutlich weniger Kredite an den Mittelstand vergeben. Von einer wachstumshemmenden "Kreditklemme" kann bislang zwar nicht die Rede sein. Ob aber im Falle einer konjunkturellen Erholung die dann einsetzende höhere Kreditnachfrage des Mittelstands vollständig befriedigt werden wird, bezweifeln einige Experten. Die Unternehmen müssten sich vielmehr auf Jahre hinaus mit schwierigeren Finanzierungsbedingungen abfinden.

"Die Banken sind dazu übergegangen, ihre Kreditvergabe stärker am tatsächlichen Risiko auszurichten - das ist nicht zu kritisieren", sagt Bundesbank-Vorstandsmitglied Edgar Meister. Denn während Geschäftsbanken wie Deutsche Bank, Dresdner Bank, HVB und Commerzbank ihre Kreditzusagen an den Mittelstand reduzierten, hätten vor allem die Sparkassen diesen Rückgang teilweise ausgeglichen.

Ertragsproblem und nicht Basel II ändert Kreditvergabe

Der stärkere Wettbewerbsdruck und ihre Ertragsprobleme zwingen die Banken, bei der Kreditvergabe genauer zu kalkulieren. Die jahrelange Diskussion über die neuen Eigenkapitalvorschriften von Banken - kurz Basel II - wirkt dabei wie ein Katalysator und ist nicht der Auslöser für die veränderte Haltung der Banken. „Basel II hat die Banken aber wachgerüttelt und viele erst einmal gezwungen, richtig zu rechnen“, sagt Wolfgang Hartmann, im Vorstand der Commerzbank zuständig für das Firmenkundengeschäft.

Mit Basel II können die Banken voraussichtlich ab 2007 bei der Unterlegung von Krediten mit Eigenkapital stärker nach der Bonität ihrer Kreditnehmer differenzieren. Bislang sind für jeden Kredit grundsätzlich acht Prozent Eigenkapital notwendig. Ähnlich äußert sich Meister: "Wenn Basel II zehn Jahre früher gekommen wäre, hätten wir uns viele Probleme erspart."

Banken müssen ihre Margen im Kreditgeschäft erhöhen

Nach Einschätzung Hartmanns müssen die Banken ihre Margen im Kreditgeschäft erhöhen, damit sie auf lange Sicht Kapitalgeber für den Mittelstand bleiben. Zugleich warnt er vor einem möglichen Abwürgen der Erholung durch eine zu restriktive Kreditvergabe. "Es wäre fatal, wenn die Banken bei anziehender Konjunktur dicht machten und sich das Wachstum nicht richtig entfalten könnte." Der Umweg über die staatlich subventionierten Sparkassen helfe dem Mittelstand nicht wirklich weiter.

Hartmann sieht die deutsche Kreditwirtschaft mit den drei Säulen aus Geschäftsbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken zumindest langfristig nicht als Hauptstütze für die Mittelstandsfinanzierung. "Wir müssen im Kreditgeschäft Größenvorteile ausnutzen, dafür wäre eine Fusion von Geschäftsbanken mit mehreren großen Sparkassen das Beste."

Meister fordert, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen: "Die Geschäftsbanken haben das Retailgeschäft in den vergangenen Jahren zum Teil vernachlässigt, sie dürfen alte Fehler jetzt nicht wiederholen und sollten ihre Geschäftsfelder an ihren Stärken ausrichten und klar definieren."

Geringfügiges Wachstum der Kreditvergabe

Auch nach Umfragen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sind die Finanzierungsbedingungen für den Mittelstand schwieriger geworden. Seit Anfang 2001 sei ein deutlicher Rückgang der Kreditneuzusagen zu beobachten, erklärt KfW-Chefvolkswirt Norbert Irsch. „Vom zweiten Quartal 2001 bis zum ersten Quartal 2002 hat der gesamte Sektor nach unseren Berechnungen rund sieben Prozent weniger Kredite zugesagt.“ Die Schätzungen der Förderbank bis Ende 2002 sind noch nicht fertig - Irsch rechnet für diesen Zeitraum mit einem etwas ausgeprägteren Rückgang der Neuzusagen. Dennoch sei eine Kreditverweigerung der Geschäftsbanken nicht zu befürchten. "Die Zeiten werden zwar nicht mehr so wie früher. Wenn es sich lohnt, werden sich die Banken der Kreditvergabe aber nicht verschließen."

Die Daten der Bundesbank sind mit der KfW-Prognose nicht direkt vergleichbar, da die Notenbank Neuzusagen und Tilgungen zu einer Netto-Bestandsgröße saldiert. Die Tendenz ist aber ähnlich verhalten: "Bis November 2002 ist ein sehr geringfügiges Wachstum der Kreditvergabe zu erkennen", bilanziert Meister.