VG-Wort Pixel

Smalltalk Gut, wer ihn beherrscht

Der Smalltalk, von vielen als belangloses Gespräch abgetan, ist gerade im Geschäftsleben eine Voraussetzung für den beruflichen Erfolg. Wer ganz nach oben will, sollte ihn beherrschen.

Wer kennt nicht die Situationen im Fahrstuhl, am Buffet, oder auf einer Weihnachtsfeier, in der man sich denkt, "jetzt müsste ich das Richtige sagen. Nur, was sage ich?" Über das Wetter, das gestrige Fernsehprogramm, oder doch schon über die beruflichen Themen des Tages sprechen? Meist wird aus Unsicherheit gar nichts gesprochen - eine der vielen verpassten Chancen zu einer "leichten, beiläufigen Konversation", also zu einem angenehmen, entspannten Miteinander.

Es ist eine verbreitete Annahme, dass der Smalltalk oberflächlich und unnütz ist. Dabei ist die Kunst des scheinbar belanglosen Gespräches eine der wichtigsten Vorraussetzungen für den privaten und beruflichen Erfolg. Smalltalk macht das Leben leichter.

Was ist Smalltalk?

Zu einem Bewerbungsgespräch kommen und im Vorzimmer mit der Sekretärin auf den Chef warten, der sich verspätet. Dabei ein nettes Gespräch führen und nebenbei eine Menge über das Unternehmen erfahren. Das ist Smalltalk.

Kurz, Smalltalk ist die Kunst, mit Menschen, mit denen man nicht privat verbunden ist, unverbindlich zu kommunizieren, und so Fremdheit, soziale und kulturelle Schranken, oder auch nur eine peinliche Sprachlosigkeit zu überwinden. Smalltalk schafft die Grundlage für tiefer gehende Gespräche, gemeinsame Arbeit, Geschäfte, oder emotionale Bindung.

Smalltalk ist nützlich

Gerade im Geschäftsleben ist Smalltalk eine unbedingte Voraussetzung für den Erfolg. Das Knüpfen von Kontakten, so genanntes Networking, das gegenseitige verbale Abtasten, bevor man in eine Verhandlung einsteigt, oder die entkrampfte Atmosphäre als Grundlage einer erfolgreichen Besprechung, nichts davon lässt sich ohne Smalltalk erreichen.

Und nicht zuletzt ist die Kunst des Smalltalks ein entscheidender Karrierefaktor. Angenehme Gesprächspartner, also solche, die nicht jeden gleich mit ihrer Sachkompetenz überfallen, bleiben in angenehmer Erinnerung. Fachliche Kompetenz ist für die Karriere sicher unerlässlich, aber wer ganz nach oben will, muss in der Lage sein, jederzeit ein freundliches Gespräch über fast jedes denkbare Thema zu führen.

Die Dont's des Smalltalk

- Witze und Klatsch über Abwesende - einfach billig, wird zwar immer gerne genommen, aber Sie erweisen sich damit nicht als vertrauenswürdiger Gesprächspartner, schließlich muss jeder damit rechnen, bei passender Gelegenheit genauso von Ihnen durchgehechelt zu werden.
- Kritik am Essen oder den Gastgebern
- Ehe- oder Partnerschaftsprobleme
- Krankheiten und andere private Katastrophen

Wer es genauer wissen möchte, kann beim Institut für Rhetorik und Kommunikation kostenlos einen Ratgeber aus dem Internet herunterladen.

Mehr zum Thema

Newsticker