HOME

AOL TIME WARNER: Börsenaufsicht prüft Bilanzen

Die amerikanische Börsenaufsicht hat Ermittlungen gegen den Medienkonzern AOL Time Warner aufgenommen. Auslöser sind Presseberichte über dubiose Angaben zu Werbeumsätzen.

Die amerikanische Börsenaufsicht SEC hat Ermittlungen gegen den weltgrößten Medien- und Onlinekonzern AOL Time Warner aufgenommen, nachdem sich Presseberichte über angeblich dubiose Angaben zu Werbeumsätzen häuften. Vorstandschef Richard Parsons erklärte in New York, dass AOL Time Warner natürlich die Untersuchungen unterstützt.

Verflixte Buchhaltung

Zum Gegenstand der Ermittlung machte Parsons keine konkreten Angaben. Die Zeitung »Washington Post« hatte in der vergangenen Woche berichtet, dass der Konzern unter anderem Anzeigenerlöse als eigene Einnahmen verbucht haben soll, die für das Internet-Auktionshaus eBay vermittelt wurden. Außerdem soll AOL Time Warner Umsätze zwischen verschiedenen Abteilungen umgebucht haben. Parsons erklärte, dass alle Buchungsvorgänge korrekt wären.

Online-Dienst wenig profitabel

Das Unternehmen gab die Ermittlungen der Börsenaufsicht anlässlich einer Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des zweiten Quartals bekannt. Für diesen Zeitraum wies AOL Time Warner einen Nettogewinn von 394 Millionen Dollar aus (Vorjahreszeitraum: 734 Millionen Dollar Verlust). Der Umsatz stieg um zehn Prozent auf 10,6 Milliarden Dollar. Ohne die Sonderbelastungen des Jahres 2001 ergab sich jedoch ein Gewinnrückgang um 33 Prozent. Schwierig ist die Lage vor allem bei den Internet-Geschäften von AOL.

Kriseln nach der Mammuthochzeit

AOL Time Warner war im Jahr 2001 entstanden. America Online hatte 106 Milliarden Dollar für Time Warner gezahlt. Die Hochzeit des weltgrößten Medienunternehmens mit dem globalen Online-Marktführer hat sich inzwischen wegen der deutlichen AOL-Probleme als nicht sehr profitabel erwiesen. AOL Time Warner-Aktien gaben trotz der dramatischen Wall-Street-Kursgewinne am Mittwoch um 15 Cent auf 11,40 Dollar nach. Die Aktien sind in diesem Jahr um 64 Prozent gefallen.