Finanzkrise Auch LBBW greift nach Bundeshilfen


Wie andere Landesbanken zuvor will nun auch die LBBW in Stuttgart Hilfen des Bundes und des Landes Baden-Württemberg nutzen. Mit diesem Schritt will das Institut international wettbewerbsfähig bleiben. In manchen Staaten werde Banken das Geld geradezu aufgedrängt, meinte Ministerpräsident Günther Oettinger.

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) will nach Angaben aus informierten Kreisen sowohl Hilfe vom Land Baden-Württemberg als auch das Rettungspaket des Bundes in Anspruch nehmen. Es sei eine Erhöhung des Eigenkapitals in einer Bandbreite zwischen vier und sechs Milliarden Euro durch die Eigentümer im Gespräch, hieß es am Mittwoch in Stuttgart.

Dadurch solle die Kernkapitalquote deutlich erhöht werden. Sie liegt den Angaben zufolge derzeit bei 7,3 Prozent. Es werde eine Eigenkapitalquote zwischen 9 und 10 Prozent angestrebt. In Zeiten der Konjunkturflaute will man sich "langfristig wetterfest" machen, hieß es. Es sein sinnvoll "lieber einen ordentlichen Schluck aus der Pulle zu nehmen" und eine "strategisch sinnvolle Lösung zu finden".

Den Kreisen zufolge erwägt die größte deutsche Landesbank auch die Inanspruchnahme von Garantien des Bundes für Kredite. Die Höhe ist noch unklar. Weder die LBBW noch der baden-württembergische Sparkassenverband wollten eine offizielle Stellungnahme abgeben. Am kommenden Freitag wollen die Gremien endgültig über Hilfen für das Institut entscheiden.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) hatte schon am Dienstag in Stuttgart deutlich gemacht, dass auf die Eigenkapitalentwicklung bei internationalen Banken reagiert werden müsse. "Es gibt Staaten, da bekommen die Banken das Geld aufgedrängt", sagte der Regierungschef. Das Land Baden-Württemberg und der Sparkassenverband des Landes halten jeweils 35,6 Prozent des Stammkapitals an der LBBW. Die Stadt Stuttgart 18,9 Prozent, die L-Bank und der rheinland-pfälzischen Sparkassen- und Giroverband jeweils 4,9 Prozent.

Bisher haben schon die BayernLB, die HSH Nordbank und die WestLB die Bundeshilfe in Anspruch genommen.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker