HOME

Frankfurter Börse: Dax startet konstant, doch Post und EADS schwächeln

Der Dax ist am Dienstag kaum verändert in den Handel gestartet. Der Leitindex pendelte um 5875 Punkte. Zu den größten Verlierern zählten die Aktien der Post und von EADS.

Der Dax ist am Dienstag kaum verändert in den Handel gestartet. Der Leitindex pendelte um 5875 Punkte. Zu den größten Verlierern zählten mit einem Abschlag von bis zu 3,6 Prozent die Aktien der Post. Das Bonner Unternehmen hatte Händlern zufolge die Anleger sowohl mit dem Ergebnis für 2009 als auch dem Ausblick nicht überzeugen können.

Im MDax waren EADS das Schlusslicht. Der Flugzeug- und Rüstungskonzern hatte Börsianern zufolge vor allem mit seinem Ausblick enttäuscht. Zudem belastete der Ausstieg aus dem Bieterrennen um Tankflugzeuge für die US-Luftwaffe die Aktie. Die auch in Paris notierten Titel brachen um 5,6 Prozent ein.

Nach einem unerwartet hohen Verlust standen auch die Aktien von KlöCo auf den Verkaufslisten der Anleger. Die Titel fielen um 1,8 Prozent.

Im TecDax zogen nach einem überraschend zuversichtlichen Ausblick die Aktien von Phoenix Solar um 8,9 Prozent an.

DPA, Reuters / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel