VG-Wort Pixel

Übernahme durch Sendergruppe Verkauft Jochen Schweizer seine Fima?

Jochen Schweizer könnte seine Firma verkaufen
Offenbar will Jochen Schweizer seine Eventfirma verkaufen
© picture alliance / Thomas Schulze/dpa-Zentralbild/ZB
Jochen Schweizer verkauft Erlebnisse wie Fallschirmsprünge oder Heißluftballon-Touren. Doch offenbar wird über den Verkauf der Firma an die Sendergruppe ProSiebenSat1 verhandelt.

Sprünge aus Flugzeugen, mit Rennwagen über den Nürburgring rasen oder in einem Survival-Camp das Überleben erlernen: Jochen Schweizer bietet über seine gleichnamigen Firma allerlei Nervenkitzel als Gutschein an. Der ehemalige Stuntman verkauft aber nicht nur Adrenalin - auch Wellness-Reise oder romantische Dinner können per Gutschein verschenkt werden. Ob es künftig weiterhin Schweizer ist, der damit Geld verdient, ist unklar.

Denn die größte deutsche Sendergruppe, ProSiebenSat.1 führt offenbar Gespräche mit Jochen Schweizer über eine mögliche Übernahme, berichtet das "Manager-Magazin" und bezieht sich dabei auf Unternehmens- und Finanzkreise. Die beiden Unternehmen wollten dazu bislang keine Stellungnahme abgeben. Für die TV-Gruppe wäre es nicht der erste Zukauf in dem Segment. Bereits 2013 hatte ProSiebenSat.1 den zweitgrößten Erlebnisanbieter Mydays gekauft. Sollte der Verkauf zustande kommen, würde die Sendergruppe den Markt für Erlebnisse per Gutschein konsolidieren.

Jochen Schweizers Gutschein-Imperium

Jochen Schweizer soll laut dem "Manager-Magazin" vor einigen Wochen den Verkaufsprozess angestoßen haben. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte dem Magazin, dass die Übernahmeberatung GCA Altium ein Mandat von Jochen Schweizer erhalten habe. Konkret soll es um "die Aufnahme eines Partners" gehen, um "den Digitalbereich der Gruppe zu internationalisieren und weitere strategische Akquisitionen zu tätigen", zitiert das Magazin den Sprecher. Ob der Verkauf am Ende wirklich klappt, ist noch vollkommen unsicher. 

Bei dem Verkauf soll es nur um die Gutscheintochter der Jochen Schweizer GmbH gehen. Schweizer hatte im März die "Jochen Schweizer Arena" in Taufkirchen bei München eröffnet. Die Eventlocation will Jochen Schweizer behalten, der zuletzt als Jury-Mitglied bei der Start-up-Sendung "Höhle der Löwen" zu sehen war. In der kommenden Staffel wird Schweizer nicht mehr als "Löwe" auftreten. 

kg

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker