HOME

"Höhle der Löwen"-Start-up: Erst Insolvenz, jetzt Neuanfang: Was aus Frank Thelens Spielzeug-Investment wurde

Vor fünf Jahren konnte "Meine Spielzeugkiste" Frank Thelen als Investor gewinnen. 2019 ging der Spieleverleihservice pleite. Nun gibt es einen Neuanfang mit neuen Eigentümern und neuem Konzept.

Gründer von Meine Spielzeugkiste

"Meine Spielzeugkiste" läuft ohne die Gründer Florian Metz (links) und Florian Spathelf weiter

"Meine Spielzeugkiste" kennen "Höhle der Löwen"-Fans noch aus der ersten Staffel der Gründershow. 2014 überzeugten Florian Metz und Florian Spathelf mit ihrem Spieleverleihservice die Investoren Frank Thelen und Jochen Schweizer. Thelen verdoppelte nach der Sendung sogar sein Investment auf 200.000 Euro. Auch Schweizer gibt an, nachfinanziert zu haben, stieg aber nach zwei Jahren wieder aus.

Das Geschäftsmodell von "Meine Spielzeugkiste" war eine Spieleflatrate für Kinderspielzeug. Abo-Kunden konnten sich immer neue Spielsachen leihen und die alten wieder zurückgeben. Mit der Unterstützung von Frank Thelen entwickelten die Gründer eine neue Website und bauten ihr Sortiment aus. Doch der Kapitalbedarf blieb hoch, seit 2014 schossen verschiedene Investoren insgesamt mehrere Millionen Euro in die Firma. Trotzdem musste die Firma im September dieses Jahres Insolvenz anmelden.

Weiter mit neuem Konzept

Das Ende der Spielzeugkiste ist das aber nicht. Wie "Deutsche Startups" und "Gründerszene" berichten, hat das Unternehmen Koro die Spielzeugkiste aus der Insolvenz gekauft. Koro ist selbst ein Start-up und verkauft eigentlich Trockenfrüchte, Nüsse und sogenannte Superfoods. Nun übernehmen die Koro-Gründer Constantinos Calios und Piran Asci die Spielzeugfirma und führen sie mit neuem Konzept fort.

Statt weiter Spiele zu verleihen, wollen die neuen Eigentümer unter der Marke künftig Spiele verkaufen. "Das Sharing-Modell, wie Du es kennengelernt hast, hat sich trotz intensiver Bemühungen und weiterer Finanzierungsrunden nicht bewährt und wird eingestellt", heißt es auf der Homepage. Schon bald werde es brandneues eigenes Spielzeug geben. Vorher aber muss ausgerümpelt werden. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht: Aktuell wird der Lagerbestand der Spielzeugkiste zum halben Preis verkauft.

Anmerkung: In einer ersten Fassung hieß es fälschlicherweise, Jochen Schweizer sei nach der "Höhle der Löwen"-Sendung nicht wie zugesagt eingestiegen. Wir haben den Fehler korrigiert.

Quellen: Deutsche Startups / Gründerszene / Meine Spielzeugkiste