HOME
Krankenkassen

"Finanztest"

Das sind die günstigsten Krankenkassen – und so unterscheiden sich die Leistungen

Zahlreiche Krankenkassen haben in diesem Jahr den Beitrag gesenkt. "Finanztest" nennt die günstigsten – und erklärt, warum diese nicht die beste Wahl sein müssen.

Eine Immobilie zu kaufen ist teuer - kann sich aber immer noch lohnen

Trotz hoher Preise

"Finanztest" erklärt, für wen sich ein Immobilienkauf lohnt

Von Daniel Bakir

Finanztest prüft Öko-ETF

Ohne Waffen, Atomkraft und Ausbeutung: So funktioniert die nachhaltige Geldanlage

Von einem glücklichen Ruhestand träumen viele - doch häufig reicht die Rente kaum zum Überleben. 

"Finanztest"

Früher in Rente? Für wen sich das finanziell lohnt

Ferienflieger Sun Express

Ansprüche bei Flugverspätung

Wenn bei Ihrem Urlaub ganz viel schief läuft: So erhalten Sie von zwei Stellen Geld

Finanztest checkt das ETF-Angebot
Serie: So geht Geldanlage

Vermögensaufbau mit Fonds

Aktien für Anfänger: Finanztest erklärt, wie man den richtigen ETF findet

Magazin "Finanztest"

Urlaub und Smartphones: Mit diesen fünf Tricks vermeiden Sie teure Kostenfallen

Von Malte Mansholt
Steuerprogramm

"Finanztest"

Steuerprogramme im Test: Welche gut sind – und welche falsch rechnen

Besuch beim Zahnarzt

Finanztest

Zahnarztbesuche können schnell teuer werden - diese Versicherungen schützen davor

Abrufkredite sind meist günstiger als die Dispozinsen auf dem Girokonto

Abrufkredit

Konto ständig im Dispo? Dann sollten Sie diese günstige Alternative kennen

Neubau

"Finanztest": Angebotsvergleich bei Immobilienkrediten kann zehntausende Euro sparen

Genossenschaften sind eine gute Sache, wenn man günstigen Wohnraum sucht - als Kapitalanlage hält "Finanztest" sie für wenig sinnvoll

"Finanztest"

Stiftung Warentest warnt vor Abzocke durch dubiose Genossenschaften

Eine Versicherung für den Verkehrsrechtschutz hilft auch bei Unfällen im Ausland.

Verkehrsrecht

"Finanztest" zu Verkehrsrechtsschutz – die teure Hilfe beim Rechtsstreit

Von Gernot Kramper

Gebäudeversicherung

Wohngebäude - die Hälfte aller Versicherungen bietet im Ernstfall keinen Schutz

Von Gernot Kramper

Finanztest

Kaputte Ware, Garantie, Rücksendekosten: Das sind Ihre Rechte als Käufer

Von Katharina Grimm
Selfie an Deck: Das Verschicken eines Fotos von Bord eines Kreuzfahrtschiffes per E-Mail oder das Hochladen in die sozialen Netzwerke kann teuer werden

Tipps von "Finanztest"

Kostenfalle Kreuzfahrtschiff: Wie Sie sich vor teuren Roaming-Gebühren schützen können

Das Haus steht in Flammen - hoffentlich zahlt die Versicherung.

Finanztest

Wohngebäude – die Hälfte aller Versicherungen bietet im Ernstfall keinen Schutz

Von Gernot Kramper
Solaranlage

Energiewende

Finanztest rechnet nach, wann sich eine Solaranlage und ein Batteriespeicher lohnen

Von Gernot Kramper
Girokonto

"Finanztest"

Die Letzten ihrer Art: 23 Girokonten sind noch kostenlos

"Finanztest"

Diese Karte zeigt, wo Immobilien noch erschwinglich sind

Steuererklärung

Steuerbescheid vom Finanzamt prüfen - auf diese Knackpunkte müssen Sie achten

Ein Neuwagen ist nicht billig, daher wünschen viele Kunden eine Finanzierung.

Finanztest

So werden Käufer bei Autokrediten über den Tisch gezogen

Von Gernot Kramper
Arbeitszeugnisse haben einen Code - und den sollten Mitarbeiter kennen. Sonst gelten sie schnell als faul, lustlos oder unpünktlich.

Code der Personalabteilung

Zehn Formulierungen im Arbeitszeugnis, die nicht nett gemeint sind

Bald tritt das neue Reiserecht in Kraft: Was Sie für Buchungen ab dem 1. Juli 2018 berücksichtigen müssen finden Sie in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest".

Tipps von "Finanztest"

Was das neue Reiserecht für den Urlauber bedeutet

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(