VG-Wort Pixel

Immobilienkauf Immobilienkredite mit langer Laufzeit sind immer teuer? Finanztest kürt die günstigsten Angebote

Haus-Neubau: Richtfest beim Haus
Haus-Neubau: Richtfest beim Haus
© Frank May/ / Picture Alliance
Wer sich einen Immobilienkredit mit langer Laufzeit aussucht, zahlt meist hohe Zinsen. Doch Finanztest hat nachgerechnet und empfiehlt Kredite, die trotz langer Bindung günstig sind. 

Die Immobilienprise machen in den Ballungsgebieten schon lange keine Freude mehr. Inzwischen sind auch die Speckgürtel und ländlichen Gebiete im Visier der Käufer, die Preisentwicklung zieht dramatisch an. Und die bislang so erfreulich günstigen Zinsen? Könnten sich aufgrund der Inflation bald deutlich nach oben schrauben. Der Markt birgt also einige Unsicherheiten. Der Horror für sicherheitsbedachte Häusle-Käufer.

Wer langfristig seine Ruhe haben will, setzt auf lange Laufzeiten bei dem Immobilienkredit. Dennoch sind meistens noch mehr als die Hälfte des Gesamtbetrags nicht abgezahlt, wenn es um einen Folgekredit geht. Und hier kommen Unsicherheiten auf die Käufer zu. Wer sich dem nicht aussetzen will, setzt auf das Volltilgerdarlehen. Damit ist die Immobilie bis zum letzten Euro durchfinanziert. Das allerdings lassen sich Banken auch bezahlen: Der Kredit ist zwischen 0,4 bis 0,7 Prozent teurer als einer mit einer zehnjährigen Laufzeit, schreibt "Finanztest". Die Experten haben sich Immobilienkredite mit einer langen Laufzeit angesehen und prüfen, wann sich diese Kredite lohnen.

Eigenkapital und  Laufzeit haben Einfluss auf Kredit

Als Beispiel nehmen die Finanztester einen Immokäufer, der eine Wohnung für 375.000 Euro kaufen will und dafür ein Darlehen von 300.000 Euro braucht. Die übrige Summe plus die Kaufnebenkosten werden aus Eigenkapital gestemmt. Je höher der Anteil des Eigenkapitals, umso günstiger wird der Kredit. Und auch die Laufzeit hat Einfluss auf die Kosten: Wer seine Immobilie zügig abzahlen kann, spart natürlich. Im Beispiel will der Käufer seine Immobilie innerhalb von 20 Jahren abgezahlt haben. Die monatliche Belastung liegt dann mit dem günstigsten Kredit im Test bei 1370 Euro. Wer sich das nicht leisten kann, der muss die Laufzeit strecken - aber dann auch wieder höhere Zinsen in Kauf nehmen. So liegt die monatlich Belastung bei dem Testsieger bei einer 30-jährigen Laufzeit noch bei 990 Euro. 

Die Schnellzahler können sich aktuell Zinsen unter einem Prozent sicher. Testsieger bei der 20-jährigen Laufzeit ist Interhyp mit 0,87 Prozent. Auch bei einer Laufzeit von 25 Jahren liegt die Interhyp vorn und teilt sich den Spitzenplatz mit der Commerzbank. Hier zahlen Käufer 1,13 Prozent. Bei einer 30-jährigen Laufzeit sind es ebenfalls diese beiden Anbieter, die den Kunden 1,16 Prozent anbieten können. Regionale Anbieter mit Filialen wie Volks- und Raiffeisenbanken oder Sparkassen können solche Konditionen nicht bieten. Hier zahlen Kunden durchschnittlich 0,10 Prozent mehr. 

Achtung, große Kreditunterschiede!

Die Finanztester warnen Kreditnehmer bei der Laufzeit von 30 Jahren: Die Unterschiede sind so groß, dass am Ende zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot mehr als 100.000 Euro Zinsunterschied liegen. 

Die Experten raten dringend, die Angebote genau zu vergleichen. Auch wenn man eine örtliche Hausbank hat, sollte beim Immobiliarkredit das Angebot genau geprüft werden, wenn nicht horrende Summen draufgezahlt werden sollen. Und noch einen Tipp gibt es: "Die Zinsen können sich täglich ändern. Banken, die heute Topkonditionen bieten, sind morgen vielleicht schon weniger günstig", schreiben die Finanztester. "Wer die Topkonditionen aus unserem Test nicht mehr erhält, sollte daher mehrere Angebote von Vermittlern sowie Banken und Sparkassen einholen und vergleichen."

Den gesamten Test und Übersichtstabellen sowie einen Rechner zu den günstigsten Kreditgebern bekommen Sie gegen Gebühr auf www.test.de.

Lesen Sie auch:

Vermietete Immobilien kaufen? Diese Checkliste zeigt, ob sich das wirklich lohnt

So sparen Sie mit vermögenswirksamen Leistungen richtig

Die Millennials werden zur Generation Altersarmut

Verfällt Resturlaub wirklich zum Jahresende?

kg

Mehr zum Thema

Newsticker