HOME

Clevere Beleuchtung und Musik: Mit diesen Psycho-Tricks manipulieren Supermärkte ihre Kunden

Jeder Supermarkt nutzt clevere Psycho-Fallen, um zum Einkaufen zu verführen. Sogar die Temperatur bleibt nicht dem Zufall überlassen. Hier kommt der zweite Teil der Einzelhändler-Tricks.

Milch zählt zu den Produkten, die wir ständig einkaufen - und deshalb verstecken Supermärkte Molkereiprodukte gerne in der hintersten Ecke. Denn so muss der Kunde einmal quer durch den Laden und kauft vielleicht noch andere Dinge ein.

Milch zählt zu den Produkten, die wir ständig einkaufen - und deshalb verstecken Supermärkte Molkereiprodukte gerne in der hintersten Ecke. Denn so muss der Kunde einmal quer durch den Laden und kauft vielleicht noch andere Dinge ein.

Die gute, alte Quengelware - also die Schokoriegel und Co. auf Kinderaugenhöhe an der Supermarktkasse - zählt schon zu den Klassikern der psychologischen Verkaufstaktik der Supermärkte. Doch inzwischen gibt es viel subtilere Maschen für die Supermarktleiter. Gerüche, Geräusche und auch die Gestaltung des Marktes sind längst unter verkaufsfördernder Hinsicht durchleuchtet worden. Im Supermarkt wird nichts dem Zufall überlassen.

Lesen Sie im zweiten Teil, auf welche Psycho-Tricks der Supermärkte Sie besser nicht mehr reinfallen. Sie haben den ersten Teil verpasst? Den finden Sie hier!

kg
Themen in diesem Artikel