HOME
DKB hat Probleme

Onlinebank

Hotline nicht erreichbar, Konto gesperrt: Die DKB kämpft mit Problemen

Bei der Onlinebank DKB sind die Kunden auf Service via Telefon oder Chat angewiesen - in eine Filiale gehen können sie ja nicht. Doch genau hier hat die DKB derzeit massive Probleme, beschweren sich Kunden. 

Von Katharina Grimm
Ein Soldat gibt einer Frau etwas zu Trinken

Libanon

Rätsel um tote Obdachlose: War diese Frau eigentlich Millionärin?

Logo der Arbeitsagentur am Eingang zu einem Jobcenter

Betrug an Hartz-IV-Empfängern

Jobcenter-Mitarbeiter überwies 37.000 Euro aufs eigene Konto

Postbank-Filiale mit Symbol

Keine Überweisungen

Aufregung bei der Postbank: Störung sorgt für leere Konten

Coinbase Bitcoin Broke Pleite Konto leer

Krasse Panne

"So, ich bin pleite": Bitcoin-Börse Coinbase räumt Nutzern die Konten leer

Von Malte Mansholt
Rundfunkbeitrag nicht gezahlt: Rente gepfändet

GEZ -Nachfolge

Rente von 77-Jähriger wegen Rundfunkgebühren gepfändet - sie hat weder Radio noch TV

Donald Trumps Ex-Wahlkampfleiter Paul Manafort (r.) steht jetzt unter Hausarrest

Trumps Ex-Berater

Pässe, Reisen und Millionen verschobene Dollar: die bizarren Details aus der Manafort-Anklage

Von Niels Kruse
Facebook - Urteil - Verstorbene - Eltern

Urteil zum digitalen Erbe

Facebook muss Konto verstorbener Nutzerin nicht freigeben

Ein lächerlich verkleideter Hacker sitzt vor einem Laptop

Online-Bankraub

Hacker übernehmen nicht Konten, sondern gleich die ganze Bank

Ein Mann starrt entsetzt seinen Bildschirm an

Fiese Schadsoftware

Neue Super-Trojaner sind praktisch unsichtbar - und haben Ihr Konto im Visier

Tyler Daniels ist verzweifelt, er hat nun 1,2 Millionen Pfund Schulden.

Pechvogel der Woche

Stell dir vor, du wachst auf und hast 1,2 Millionen Miese auf dem Konto

Comdirect

Softwarefehler bei Comdirect

Onlinebanking-Albtraum: Kunden konnten sich in fremde Konten einloggen

Amazon Pakete

Zu viele Rücksendungen

Konto gesperrt: Warum Amazon treue Stammkunden rausschmeißt

Von Daniel Bakir
EC Karte Hack

Horror-Meldung zu Weihnachten

So können Hacker die Kassensysteme für EC-Karten übernehmen

Manipulierte Geldautomaten

Fiese Masche von Hackern

Neuer Geldautomat-Trojaner: Und plötzlich ist die Karte weg

Von Christoph Fröhlich
Augen auf im Zahlungsverkehr!

Das gilt bei fehlerhaften Überweisungen

Was tun, wenn man zehn Millionen auf dem Konto findet?

Von Daniel Bakir
Ob Griechenland den Euro behält möchten Wirtschaftswissenschaftler gern wieder diskutieren

Angst vor neuer Krise

Griechen holen 2,5 Milliarden Euro von ihren Konten

Seit über einem Jahr gibt es bei der Vatikanbank interne Untersuchungen

Verdacht auf Untreue

Vatikanbank friert Konten ehemaliger Manager ein

Von der vermutlich abgestürzten Boeing 777 des Flugs MH370 fehlen bislang konkrete Hinweise auf ihren Verbleib

Flug MH370

Banker räumt Konten von Absturz-Opfern leer

Nie zuvor waren die deutschen Behörden so intensiv an den Kontodaten der Bürger interessiert wie jetzt

Gläserner Bankkunde

Behörden durchleuchten private Konten so oft wie nie zuvor

Sohn ist Kommunist

Commerzbank kündigt Rentnerin das Konto

Von Daniel Bakir

Unerlaubte Werbetexte

Wikipedia sperrt Konten mutmaßlicher Auftragsschreiber

Gescheiterte Regierungsbildung

Griechen plündern ihre Konten

Libyen-Bürgerkrieg

Deutschland sperrt 193 libysche Konten

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.