HOME

Fast-Food-Kette aus "Breaking Bad": Gibt es bald Filialen von "Los Pollos Hermanos"?

Unter "Breaking Bad"-Fans ist die Fast-Food-Kette aus der Serie längst Kult. Nun könnte "Los Pollos Hermanos" Wirklichkeit werden und die erste Filiale eröffnen.

So könnte die Filiale von "Los Pollos Hermanos" aus der Serie "Breaking Bad" auch in Wirklichkeit aussehen. Bislang ist der Hähnchen-Grill nur fiktiv.

So könnte die Filiale von "Los Pollos Hermanos" aus der Serie "Breaking Bad" auch in Wirklichkeit aussehen. Bislang ist der Hähnchen-Grill nur fiktiv.

Durch die bekannte TV-Serie "Breaking Bad" um den Drogenkoch und Chemielehrer Walter White ist die Hähnchenbraterei längst Kult geworden - doch eigentlich ist die amerikanische Fast-Food-Kette "Los Pollos Hermanos" fiktiv. Zumindest bislang, denn bald könnte die erste wirkliche Filiale der "Gebrüder Hühnchen" eröffnen. Zumindest scheint es konkrete Pläne zu geben.

Der "Breaking Bad#-Autor Vince Gilligan schrieb im Netzwerk "Reddit": "Ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt Gespräche darüber, Pollos Hermanos zu einem wirklichen Restaurant zu machen." Wie weit diese Gespräche schon sind und wer die neue Hähnchen-Restaurants finanzieren würde, ließ Gilligan aber noch offen. Bei Sony, dem Produktionsstudio der Serie, hatte sich ein bisher anonymer Geschäftsmann gemeldet, der die Restaurantkette gerne ins Leben rufen würde.

Die Fans sind zumindest sind begeistert. Auf der Plattform "Reddit" machen sie schon Vorschläge, was sie sich in dem Restaurant wünschen würden. So schlagen die Fans ein Dessert vor, das an das "Blue Meth" erinnert. Und auch der "Heiseburger" soll dringend auf der Speisekarte stehen.

Touristenboom erwartbar

Tatsächlich gibt es die Filiale aus der Serie schon. Allerdings gehört sie zu der Fast-Food-Kette "Twisters", die mit den insgesamt 15 Restaurants vor allem im Bundesstaat New Mexiko auf Burger und Burritos setzt. Die TV-Serie hatte einen Touristenboom in der Region ausgelöst. Ähnlich könnte es auch der geplanten Hähnchen-Grill-Kette ergehen. Ein Logo hätten die neuen Restaurants bereits: Die zwei mexikanischen Hühnchen mit Sombrero und bunten Schals könnten als Aushängeschild übernommen werden.

In der Serie, deren fünf Staffeln zwischen 2008 und 2013 ausgestrahlt wurden, nutzt der Drogenkönig Gustavo Fring das Restaurant, um das Geld aus dem Meth-Verkauf zu waschen.

kg
Themen in diesem Artikel