HOME

Standardbrief: Post erhöht Porto auf 62 Cent

Briefe verschicken wird schon wieder teurer: Die Deutsche Post erhört das Porto für einen Standardbrief 2015 von 60 auf 62 Cent. Erst in diesem Jahr war der Preis um zwei Cent gestiegen.

Briefmarke drauf und ab in den Kasten: Wer Standdarbriefe verschicken will, muss ab 2015 mehr bezahlen

Briefmarke drauf und ab in den Kasten: Wer Standdarbriefe verschicken will, muss ab 2015 mehr bezahlen

Die Deutsche Post dreht zum kommenden Jahreswechsel erneut an der Preisschraube. Das Porto für einen Standardbrief innerhalb Deutschlands solle zum 1. Januar 2015 von 60 auf 62 Cent steigen, teilte der Konzern am Mittwoch in Bonn mit. Als Grund führte die Post unter anderem deutlich gestiegene Personalkosten an.

Der Preis war erst in diesem Jahr von 58 auf 60 Cent gestiegen. Damit Postkunden ihre alten Briefmarkenbestände aufbrauchen können, biete die Post erneut Ergänzungsmarken im Wert von zwei Cent an.

Kompaktbrief soll billiger werden

Der Kompaktbrief soll mit 85 Cent um 5 Cent billiger werden. Keine Änderungen plant das Management bei Groß-, Maxibrief und Postkarte. Sendungen ins Ausland sollen hingegen teurer werden. Für den internationalen Standardbrief und die Postkarte ins Ausland würden statt 75 Cent künftig 80 Cent fällig, hieß es. Einigen der Änderungen muss die Bundesnetzagentur zustimmen.

lie/AFP/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel