HOME

Stellenabbau: Google entlässt 200 Mitarbeiter

Stellenabbau, wohin man blickt und jetzt sogar beim erfolgsverwöhnten Internet-Dominator Google. Schuld ist hier allerdings nicht die Wirtschaftskrise, sondern Fehler bei der Einstellung. In der wilden Expansionsphase hatte Google offenbar den Überblick beim Personal verloren.

Der Internetkonzern Google hat angekündigt, knapp 200 Mitarbeiter zu entlassen. Zwar ist nur ein Prozent der Belegschaft von der Stellenkürzung betroffen, dennoch ist es ein ungewöhnlicher Schritt für den hochprofitablen Internetkonzern. Google erklärte am Donnerstag, während der schnellen Expansion seien zu viele Mitarbeiter eingestellt worden, die dieselben Aufgaben hätten.

Die Entlassungen konzentrieren sich auf die Abteilung, die Googles Werbeplätze verkauft. Es ist der bislang größte Einschnitt in der Unternehmensgeschichte. Bereits im Januar hatte der Konzern 100 Stellen in der Personalvermittlung gestrichen. Google hat weltweit 20.200 Mitarbeiter.

AP / AP
Themen in diesem Artikel