VG-Wort Pixel

Supermarkt Kampf um Kunden: Edeka, Rewe und Co. liegen knapp vorn - doch die Discounter holen auf

Edeka, Rewe, Lidl und Aldi
Edeka, Rewe, Lidl und Aldi: Der Kampf um Kunden verschärft sich 2018 abermals
© Ulrich Baumgarten/ / Picture Alliance
Supermärkte wie Rewe und Edeka konnten 2018 bei den Kunden punkten. Doch die Discounter Aldi, Lidl oder Penny sitzen den Händlern im Nacken - mit einer Strategie, die den Drogerieketten gar nicht gefällt.

Deutschlands Supermärkte und Discounter liefern sich seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Gunst der Kunden. Im vergangenen Jahr machten die Discounter einen großen Schritt nach vorn: Aldi, Lidl und Co. konnten sich über eine Umsatzplus von knapp fünf Prozent freuen, berichtet die "Lebensmittelzeitung". Das Jahr 2018 startet gut: Auch in diesem Jahr konnten die Discounter ein Plus von 3,3 Prozent in den ersten sechs Monaten verbuchen, so die GfK.

Im ersten halben Jahr 2018 liegen die Supermärkte knapp vor den Discountern. Edeka, Rewe und Co. können sich um einen Zuwachs von 3,6 Prozent freuen. Schon Ende Juni konnte der neue Rewe-Chef Lionel Souque bei einer Tagung verkünden, dass das Jahr besser angelaufen sei als erwartet. Ein Grund dafür: Das sonnige Wetter im Mai ließ die Kasse klingeln. 

+++ Rewes Kampfansage an Edeka und die Discounter +++

Supermarkt im Aufwind

Auch Wettbewerber Edeka ist gut ins Jahr 2018 gestartet. Bis April konnten die Händler ein Plus von 4,8 Prozent verbuchen. Fleisch- und Wurstwaren aus dem SB-Bereich legten um 4,6 Prozent zu. Um sich weiter von den Discounter abzusetzen, spielen Eigenmarken eine große Rolle. "Ein Weg ist natürlich, seine Eigenmarken auszubauen. Und das geschieht ja gerade auch verstärkt. Alles was mit Exklusivität zu tun hat, wird ebenfalls stärker kommen, hier werden auch die Start-ups eine zunehmend wichtigere Rolle spielen", sagt GfK-Marktforscher Robert Kecskes zur "Lebensmittelzeitung". "Ansonsten sind vor allem die Frischetheken ein Punkt, mit dem der Vollsortimenter seine höheren Preise rechtfertigen kann." 

+++ Aldi punktet - doch mächtige Konkurrenz rückt näher +++

Aldi, Lidl, Penny und Co. legen zu

Auch wenn die Supermärkte die Nase zur Jahreshälfte vorn haben - die Discounter lassen sich nicht abhängen. "Die Discounter hatten ein starkes Vorjahr, insofern verzeichnen sie weiterhin eine gute Entwicklung", sagt Kecskes zur "Lebensmittelzeitung". Ein Hebel für das starke Wachstum scheint der Ausbau des Drogeriegeschäfts zu sein. Mit der Listung von Pflegeprodukten zu günstigen Preisen konnten die Discounter offenbar den großen Drogerieketten Kunden abnehmen. Für dm und Rossmann scheint das aber bislang kein großes Problem zu sein, auch sie legten in der ersten Jahreshälfte um 3,2 Prozent zu. 

kg

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker