HOME

US-Großbank: Wells Fargo zahlt 25 Milliarden Dollar Staatshilfe zurück

Nach der Citigroup plant eine weitere vom Staat gestützte US-Großbank die Rückzahlung der Regierungshilfen. Wells Fargo kündigte in der Nacht zum Dienstag die vollständige Begleichung des staatlichen Krisenzuschusses über 25 Milliarden Dollar an.

Nach der Citigroup plant eine weitere vom Staat gestützte US-Großbank die Rückzahlung der Regierungshilfen. Wells Fargo kündigte in der Nacht zum Dienstag die vollständige Begleichung des staatlichen Krisenzuschusses über 25 Milliarden Dollar an. Zur Finanzierung will das Haus über eine Kapitalerhöhung 10,4 Milliarden Dollar frisches Geld einsammeln. Nach Abschluss der Transaktionen werde das Kernkapital (Tier 1) eine Quote von 6,2 Prozent erreichen, teilte Wells Fargo weiter mit.

Die Citigroup hat am Montag die Rückzahlung der staatlichen Hilfen bekanntgegeben. Zur Finanzierung will sie am Aktienmarkt insgesamt 20 Milliarden Dollar erzielen. Mit der Auszahlung des Staates lösen sich die Banken aus dem Korsett, das die Regierung unter anderem für Bonuszahlungen an Manager geschnürt hat. Die USA haben nach dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman im September 2008 Steuergelder im Umfang von mehreren hundert Milliarden Dollar ausgegeben, um die Branche zu stabilisieren.

Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel