HOME

Bonitätsbewertung in der Schuldenkrise: Standard & Poor's stuft Großbanken herab

Standard & Poor's teilt aus: Die Ratingagentur hat die Kreditwürdigkeit der größten US-Banken herabgestuft. Deutsche Kreditinstitute bleiben vorerst verschont.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit der größten US-Banken herabgestuft. Betroffen seien die Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, Wells Fargo, JP Morgan Chase sowie Morgan Stanley, teilte die Agentur am Dienstag mit. Die Bonität der meisten europäischen Banken wurde beibehalten, herabgestuft wurden die Schweizer Großbank UBS, die britische Barclays und die spanische Banco Bilbao Vizcaya Argentaria. Die niederländische Rabobank verlor die Topbewertung AAA.

Insgesamt habe Standard & Poor's die Kreditwürdigkeit der weltweit 37 größten Banken unter Berücksichtigung strengerer Kriterien überprüft. S&P hatte kürzlich mitgeteilt, die Kriterien nach über einjährigen Studien überarbeitet zu haben, um das Rating zu vereinfachen. Zugleich verfeinerte die Agentur die Analyse von Bankenkapital und Risiken.

Die Ratingagenturen waren im Zuge der weltweiten Finanzkrise des Jahres 2008 massiv kritisiert worden: Sie wurden für die Insolvenz der US-Investmentbank Lehman Brothers im September 2008 mitverantwortlich gemacht, welche die Finanzkrise auslöste. Ihnen wurde vorgeworfen, mit zu guten Ratings über die Schieflage der Bank hinweggetäuscht zu haben.

roh/AFP / AFP