VG-Wort Pixel

Zwischenlager Gorleben Im November kommt der Castor


Die Vorbereitungen für den Atommüll-Transport aus Frankreich ins Zwischenlager Gorleben sind angelaufen. Elf Castor-Behälter werden am ersten November-Wochenende in Deutschland erwartet.

Im Kreis Lüchow-Dannenberg und der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague haben konkrete Vorbereitungen für den nächsten Castor-Transport in das Zwischenlager Gorleben begonnen. In den kommenden Tagen würden elf Tieflader in die Dannenberger Umladestation gebracht, um dort später die Behälter vom Castor-Zug auf Straßenfahrzeuge umzusetzen, sagte der Leiter des Zwischenlagers, Lutz Oelschläger, am Montag in Gorleben.

Die elf Castor-Behälter würden ebenfalls in den nächsten Tagen per Tieflader von der Wiederaufarbeitungsanlage La Hague zum 30 Kilometer entfernten Bahnhof Valognes transportiert. "In dieser Woche müssen mindestens sechs der elf Behälter nach Valognes gebracht werden", sagte er. Der Transport nach Deutschland wird am ersten November-Wochenende erwartet.

Der Castor-Zug, der die elf Behälter rund 1.000 Kilometer von Valognes bis zur Castor-Umladestation in Dannenberg bringen soll, wird nach Angaben von Oelschläger rund 2.500 Tonnen wiegen. Der 600 Meter lange Schwerlastzug werde in Deutschland aus elf Waggons für die Behälter, etwa einem halben Dutzend Personenwagen für begleitende Polizisten und aus vier Lokomotiven bestehen, sagte der Betriebsleiter des Zwischenlagers weiter. Die letzten 20 Kilometer von Dannenberg nach Gorleben müssen die Behälter wieder auf der Straße transportiert werden, weil das Zwischenlager keinen Gleisanschluss hat.

Die Rücktransporte von hoch radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung in Frankreich nach Gorleben würden im kommenden Jahr abgeschlossen, sagte der Zwischenlager-Chef zudem. In La Hague würden 2011 noch weitere elf Castor-Behälter mit in Glas eingeschmolzenem Wiederaufarbeitungsabfällen beladen und nach Gorleben transportiert. "Dann ist das Rückführungsprogramm aus Frankreich abgeschlossen", sagte er. Das Zwischenlager solle später noch weitere 21 Castor-Behälter mit Wiederaufarbeitungsabfällen aus Großbritannien aufnehmen. Deren Transport werde nicht vor 2014 erwartet. Bislang stehen in dem Lager im Wald bei Gorleben 91 Behälter mit hoch radioaktivem Müll.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker