Lutscher wird zum Facebook-Schocker

10. November 2011, 18:08 Uhr

Ein Mini-Horrorfilm spielt mit den Gefahren von sozialen Netzwerken. Das Gruselige daran: In dem Film taucht plötzlich das Facebook-Profil des Zuschauers auf und er wird selbst zum Gejagten. Von Christoph Fröhlich

take this lollipop, Facebook, Jason Zada, Horror, FIlm

Wer ist dieser unheimliche Mann? Und was hat er vor? Im Horrorfilm "Take This Lollipop" findet er seine zukünftigen Opfer über das soziale Netzwerk Facebook©

Die Website "takethislollipop.com" sorgt derzeit für viel Gesprächsstoff. Knapp zehn Millionen Menschen haben die Seite bereits auf dem sozialen Netzwerk Facebook weiterempfohlen. Dabei wirkt sie auf den ersten Blick unscheinbar: Ein Countdown, ein blauer Lutscher, ein "Connect with Facebook"-Button, wie ihn Tausende andere Seiten auch haben. Doch klickt man auf die Süßigkeit, startet ein mysteriöses Video.

Zunächst sieht der nichtsahnende Zuschauer einen dunklen Gang, nur ein spärlich beleuchtetes Zimmer sorgt für etwas Licht. Darin sitzt ein schmieriger Typ, der mit dreckigen Fingern wild auf einer Tastatur tippt. Plötzlich taucht das Facebook-Profil des Zuschauers auf seinem Bildschirm auf. Und er plant, etwas sehr Böses zu tun…

Datenschutz mal anders

Hinter dem Videostreich steckt der Regisseur Jason Zada, der im Jahr 2006 bereits mit den "Elf Yourself"-Videos für Aufmerksamkeit sorgte. Für seinen neuesten Clip nutzt er eine Facebook-Schnittstelle, um an die Informationen der Nutzer zu gelangen und sie in das Video einzubauen. Skeptischen Menschen versichert er: Die Daten werden nur für den Film verwendet, ansonsten bleiben die Profile unberührt.

Doch die Botschaft des Horrorclips ist eindeutig: Gehe sparsam mit den Daten um, die du ins Internet stellst, denn das gezeigte Szenario kann schnell Wirklichkeit werden. Vielleicht nicht unbedingt mit einem irren Killer, der einen persönlich aufsucht. Aber vielleicht lohnt es sich, die Privatsphäre-Einstellungen noch einmal genauer anzusehen.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Facebook Lutscher Süßigkeit Website
Digital
Extra: Leben im Internet der Dinge Extra Leben im Internet der Dinge
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...